Maximilian Sax: „Gute Aktion, gutes Tor und ein gutes Spiel.“

via Sky Sport Austria
  • Ernst Baumeister: „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 gemacht.“
  • Gerald Baumgartner: „Admira hat die Tore gemacht, wir leider nicht.“
  • Andreas Herzog: „Man muss sehen wo die Reise für Sax und Knasmüllner hingeht.“

FC Flyeralarm Admira gewinnt gegen SV Mattersburg mit 2:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Andreas Heiß

(Trainer ):

…über das Spiel: „Es war auch ein bisschen glücklich muss ich sagen, weil Mattersburg hatte nach zehn Minuten drei Hundertprozentige. Wenn da einer reingeht weiß ich nicht wie das Spiel ausgeht. Erste Halbzeit waren wir nicht gut, haben sehr viele Abspielfehler und technische Fehler gemacht und sind auch phasenweise defensiv nicht sehr gut gestanden. Zweite Halbzeit habe ich dann ein bisschen was umgestellt. Das ist dann besser gelaufen. Mattersburg hätte das Match genauso wie wir gewinnen können. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 gemacht. Der Andi Leitner hat heute überragend gehalten.“

…über mögliche Wechsel seiner Spieler: „Da werden wir sehen, was sich im Winter ergibt. Die Gespräche haben vor ein, zwei Monaten begonnen. Dass wir nicht alle halten werden können ist klar.“

…vor dem Spiel darüber ob er auch im Frühjahr noch Trainer der Admira sein könnte: „Derzeit ja. Die Mannschaft, das Arbeiten und mit ihnen trainieren macht mir Spaß. Sie haben mich jetzt eigentlich wieder dorthin gebracht, dass ich wieder gern Trainer bin und, dass es mir wieder Spaß macht. So wie es jetzt ausschaut, glaube ich, dass ich über den Winter hinaus wahrscheinlich Trainer bleiben werde.“

():

…über das Spiel: „Wir haben gut gespielt und am Ende verdient gewonnen. Weil wir doch über das ganze Spiel gute Chancen hatten. Ich meine Mattersburg erste Halbzeit auch, zweite Halbzeit dann fast weniger. Deshalb würde ich sagen, dass es verdient war. Ich habe eine Flanke reingehaut, die nicht einmal so gut war, und der Marin hat das gut gemacht. Gute Aktion, gutes Tor und ein gutes Spiel.“

…über einen möglichen Wechsel: „Ich bin auf jeden Fall lange da und ich liebe den Verein, die Spieler und die Mitarbeiter und will einfach die Zeit, die ich da bin, genießen und es dabei belassen.“

(Torwart ):

…über das Spiel: „Ich glaube, dass wir heute als gesamte Mannschaft extrem geschlossen aufgetreten sind, auch wenn es fußballerisch nicht über das ganze Spiel gesehen ein super Spiel von uns war. Aber ich glaube alles in allem haben wir verdient gewonnen. Ich glaube, dass es gegen Mattersburg immer sehr schwierig ist, weil sie eine kampfbetonte Mannschaft sind, die aber auch Fußball spielen kann. Diese Kombination macht es natürlich für uns, beziehungsweise für jeden Gegner, schwierig gegen sie zu bestehen.“

():

…über die Saison der Admira: „Wir wissen, dass wir derweil viele Punkte gemacht haben, aber wir sind auf keinen Fall zufrieden. Wir schauen von Spiel zu Spiel. Wir wissen, dass wir in der Liga jeden schlagen können. Wir wollen in jedem Spiel drei Punkte holen und so viele Punkte wie möglich sammeln. Bei uns rennt es vorne halt, wir schießen zurzeit ziemlich viele Tore. Das soll so weitergehen. Wir sind vorne sehr kreativ und wir können uns zurzeit nicht beschweren.“

…über mögliche Wechsel seiner Teamkollegen: „Damit befasse ich mich wenig. Natürlich wenn man so wie wir spielt, dann kommen Interessenten, ist eh klar. Was dann passiert ist die Aufgabe von jemand anderem, nicht von mir. Schauen wir mal, natürlich wird es nicht einfach, dass wir jetzt die nächsten fünf Jahre so zusammenspielen.“

(Manager ):

…zur Halbzeit über das bisherige Spiel: „Ich glaube die erste Hälfte war eine schwere Kost zum Zuschauen. Wir haben nicht gut begonnen und können froh sein, dass die Mattersburger den einen oder anderen Angriff nicht konsequent zu Ende gespielt haben. Nach zwanzig Minuten sind wir dann ein bisschen besser ins Spiel gekommen, aber es war dann halt auch nicht so, dass wir konsequent waren.“

…zur Halbzeit über Ernst Baumeister: „Wie gesagt, mir macht die tagtägliche Arbeit mit Ernst total Spaß, von Anfang an. Auch jetzt in dieser Position, die er jetzt ausführt und wir sind froh, dass wir Ernst haben. Ich glaube er und sein Trainerteam machen das momentan hervorragend. Wir hatten ja gesagt, dass wir uns im Winter noch einmal zusammensetzen werden, aber ich sehe da keinen anderen Grund warum wir das nicht fortführen sollten. Ich gehe davon aus, dass es bis zum Sommer so weiterlaufen wird.“

…zur Halbzeit über einen Wechsel von Max Sax: „Das wird man sehen. Aktuell habe ich kein Angebot auf dem Tisch liegen. Der ein oder andere Spieler von uns ist begehrt. Das ist auch irgendwo Anerkennung der Arbeit die wir hier machen. Jeder der sich bei der Admira wohlfühlt ist willkommen und wir werden nächstes Jahr auch wieder ein spannendes Team auf die Beine stellen.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir wollten von Beginn an Druck machen, das ist uns gelungen. Ich denke nach acht Minuten hatten wir drei gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Wie der Ernst schon richtig sagt, dann geht das Spiel vielleicht anders aus. Aber so muss man gratulieren. Admira hat die Tore gemacht, wir leider nicht. Deswegen sind wir auch als verdienter Verlierer vom Platz gegangen. Aber trotzdem konnten wir uns auswärts gut präsentieren. Vielleicht hat in der einen oder anderen Situation wieder die Konsequenz gefehlt. Deswegen ist die Niederlage für mich sehr bitter. Natürlich wenn du verlierst ist es ein Rückschritt, das ist ganz klar.“

(Sky Experte):

…über das Spiel der Mattersburger: „Sie hätten gleich am Anfang des Spiels 1:0 in Führung gehen müssen. Das hätte ihnen dann ein bisschen mehr Sicherheit und mehr Ruhe gegeben. Dann hätten sie auch hinten besser zumachen können, weil die Admira dann mehr unter Druck gewesen wäre, dass sie mehr ins Spiel kommen.“

…über die Personalsituation bei der Admira und mögliche Abgänge: „Ich denke die Situation ist bei der Admira nichts Neues. Sie entwickeln und bringen jedes Jahr wieder richtig gute junge österreichische Spieler. Sie müssen dann damit leben, dass die Spieler weggehen oder verkauft werden. Und dann hat man in der Hinterhand schon wieder neue Spieler. Das ist das was die Admira schon seit Jahrzehnten ausmacht und das macht den Verein in Österreich auch sehr sympathisch. Man muss sehen wo die Reise für Sax und Knasmüllner hingeht.“

(Sky Experte):

…über die Leistung der Admira und das Spiel: „Die Admira ist eigentlich, wie gewohnt, spielstark, macht unglaublich schöne Tore. Ab und zu, phasenweise, sind sie ein bisschen nachlässig, aber nicht unglücklich in den Situationen die Mattersburg heute vorgefunden hat.“

…über Knasmüllner: „Er ist einer der momentan aus fast allen Lagen trifft. Noch dazu wunderschön. Das Tor heute war wieder sensationell.“

…über ein Engagement von Baumeister bis zum Ende der Saison: „Dem Ernst macht es Spaß, das hat er selbst auch gesagt. Das ist ganz wichtig, dass man bei seiner Arbeit Spaß hat. Dann kommt meistens was Gutes dabei heraus und wenn alle Seiten zufrieden sind, dann muss es nur vorwärts und nach oben gehen.“

…über die erste Halbzeit: „Bescheiden. Wir sind aber auch ein bisschen verwöhnt von der ersten Partie am Nachmittag.“