Maximilian Sax: „So hätten wir es uns nur erträumen können.“

via Sky Sport Austria
  • Thomas Letsch über sein Team: „Man hat gemerkt, sie glauben an sich.“
  • Reiner Geyer: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“
  • Andreas Leitner: „Wenn wir weiterkämpfen, werden wir die Punkte machen.“
  • Walter Kogler: „Wo Grünwald fehlt, ist es wichtig, dass Sax funktioniert.“

FC Flyeralarm Admira spielt 1:2 gegen FK Austria Wien. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Flyeralarm Admira – FK Austria Wien 1:2 (0:1)
Schiedsrichter: Oliver Drachta

(FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „Es ist bitter, dass wir das Spiel noch verloren haben und durch eine Standardsituation in den Rückstand gekommen sind. Wir haben super gekämpft, sind dann wieder in den Rückstand gekommen. Die Mannschaft hat nicht aufgegeben, aber es ist bitter, dass wir das Gegentor zum 2:1 bekommen. Wenn wir weiterkämpfen, werden wir die Punkte machen.“

(Trainer FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „In der ersten Halbzeit war der Plan tiefer zu stehen und über Konter zu Möglichkeiten zu kommen. In der zweiten Halbzeit wollten wir höher pressen, das ist uns gelungen und wir kommen verdient zum Ausgleich. Dann bekommen wir ein Tor, deswegen ist die Gemütslage nicht die beste. Wir haben viele Phasen gesehen, wo man sieht, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Den Weg werden wir weitergehen.“

(FK Austria Wien):
…über das Spiel: „So hätten wir es uns nur erträumen können. Es war unheimlich wichtig, die drei Punkte zu holen. Es war nicht leicht auf dem Platz, jeder Sprint tut weh. Admira ist sehr gut gestanden und am Ende zählen die Punkte. Natürlich verfolge ich noch alles mit bei Admira. Es ist nicht schön zu sehen, aber wir können dabei nicht helfen.“

…über die weiteren Runden: „Wir müssen weiterhin unsere Hausaufgaben erledigen. Müssen die Spiele in der zweiten Hälfte gewinnen und die Begeisterung für das Spiel weiterhin bringen.“

(Trainer FK Austria Wien):
…über das Spiel: „Im Schulnotensystem betrachtet ist es eine Eins. Wir haben drei Punkte und das ist das Wichtigste heute. Der Gegner stand tief und wir haben es mit längeren Bällen versucht. Wir haben dann zu viele Eigenfehler gemacht und den Gegner aufgebaut. Es war wichtig, dass die Mannschaft zurückgekommen ist mit einem super Tor von Sax. Man hat gemerkt, sie glauben an sich.“

…über Maximilian Sax: „Ich dachte nicht, dass es so schnell geht. Er zahlt seine Einsätze mit Leistung zurück. Ich bin absolut zufrieden.“

…über die momentane Verfassung der Mannschaft: „Den Willen spreche ich gar keinem ab. Die Mannschaft musste eine Weile warten auf einen Sieg. Beim Gegentor hat man gemerkt, dass sie nicht ganz so stabil sind. Mir ist völlig egal, wo wir die Tore schießen, heute haben wir eines mehr geschossen als der Gegner und das zählt.“

(Sky Experte):
…über die Leistung von FK Austria Wien: „Was man heute nicht sagen kann, ist, dass die Mannschaft nicht weiß, worum es heute gegangen ist. Mit Sax kommt ein schnelleres Spiel in die Mannschaft, was auf jeden Fall guttut.“

…über die Leistung von FC Flyeralarm Admira: „Sie sind nach dem 1:0 zurückgekommen, man hat aber trotzdem gesehen, dass die Austria nachlegen konnte. Die Offensivaktionen waren mangelhaft und auch gegen eine Austria, die nicht in Höchstform ist, zu wenig.“

(Sky Experte):
…über Maximilian Sax: „Wo Grünwald fehlt, ist es wichtig, dass Sax funktioniert. Er hat es sehr gut gemacht in den letzten drei Spielen und ist extrem wichtig.“

…über Reiner Geyer: „Er weiß, wie schwer es ist für die Admira, Punkte zu holen. Im Frühjahr muss er eine gute Vorbereitung machen und konkurrenzfähig sein. Dann geht es wirklich los für die Admira.“