BARCELONA, SPAIN - DECEMBER 19:  Lionel Messi of FC Barcelona looks dejected as his side concede a second goal during the La Liga Santander match between FC Barcelona and Valencia CF at Camp Nou on December 19, 2020 in Barcelona, Spain.Sporting stadiums around Spain remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Eric Alonso/Getty Images)

Messi: “Hatte im Sommer eine sehr schlechte Zeit”

via Sky Sport Austria

Für Lionel Messi sind Josep Guardiola und Luis Enrique die beiden besten Trainer, unter denen er in seiner Karriere gespielt hat.

Beide hätten ihm geholfen, sich weiterzuentwickeln. “Ich hatte das Glück, unter Guardiola und Luis Enrique, den beiden Besten, zu trainieren. Unter ihnen bin ich körperlich und geistig sehr gewachsen und habe jetzt die taktische Weisheit, die sie mir beigebracht haben”, sagte der Star des FC Barcelona in einem Interview mit “LaSexta” am Sonntag.

skyx-traumpass

Guardiola trainierte den sechsfachen Weltfußballer von 2008 bis Sommer 2012. In dieser Zeit gewann Barca 14 Trophäen. Luis Enrique coachte Messi von 2014 bis 2017 – in dieser Zeit holte Barcelona neun Trophäen. In dem Interview äußerte sich der 33-jährige Argentinier auch zum Transfer-Theater Ende der Vorsaison, als Messi gehen wollte, der Club aber auf einer Klausel beharrte, die aus Sicht Messis keinen Bestand mehr hatte. Am Ende gab Messi klein bei und blieb. “Es ist wahr, dass ich im Sommer eine sehr schlechte Zeit hatte”, sagte der Superstar.

Den ganzen Wirbel habe er mit in die neue Saison genommen. “Mir geht es aber heute gut. Ich möchte um alles kämpfen, was vor uns liegt. Ich weiß, dass der Verein auf Vereins- und Teamebene eine schwierige Zeit durchlebt und alles in Barcelona schwierig ist, aber ich freue mich darauf”, sagte Messi, der zugab, dass manchmal seine Berühmtheit auch eine Last ist. “Ich bin privilegiert. Aber es gibt Zeiten, in denen ich anonym bleiben möchte”, gestand der Offensivkünstler. “Ich möchte gerne auf einen Straßenmarkt, in ein Kino oder Restaurant gehen können, besonders wenn ich mit meinen Kindern zusammen bin.”

Sonderurlaub: Messi fehlt gegen Eibar

Ohne den Superstar ist der FC Barcelona am Sonntag nach kurzer Weihnachtspause wieder ins Training eingestiegen. Wie die Sporttageszeitungen Marca und As übereinstimmend berichten, kehrt Messi mit Genehmigung der Klubbosse und von Trainer Ronald Koeman erst am Freitag aus seiner Heimat zurück. Damit verpasst der Torjäger das Ligaspiel am Dienstag gegen SD Eibar.

Der 33-Jährige war am 22. Dezember nach dem 3:0-Erfolg bei Real Valladolid mit seinem Privatjet in seine Heimatstadt Rosario gereist. Bei SD Huesca am kommenden Sonntag soll der sechsmalige Weltfußballer, der angeblich beim französischen Meister Paris St. Germain ganz oben auf der Einkaufsliste steht, wieder dabei sein.

PSG-Favorit Pochettino bastelt offenbar an Messi-Transfer

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.