November 11, 2016 - Columbus, OH, USA - Fans hold signs in support of USA goalkeeper Tim Howard (1) during the first half against Mexico at Crew Stadium in Columbus on Friday, Nov. 11, 2016. Mexico won, 2-1. Mexico at United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAm67_ 20161111_zaf_m67_047

November 11 2016 Columbus Oh USA supporters Hold Signs in Support of USA Goalkeeper Tim Howard 1 during The First Half Against Mexico AT Crew Stage in Columbus ON Friday Nov 11 2016 Mexico Won 2 1 Mexico AT United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAm67_

Mexiko vs USA: Spieler und Fans sorgen für schöne Szenen

via Sky Sport Austria

In einem politisch aufgeladenen WM-Qualifikationsspiel hat Co-Trainer Andreas Herzog mit der Fußball-Nationalmannschaft der USA eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Die Amerikaner verloren gegen den Erzrivalen Mexiko in Columbus 1:2 (0:1). Kapitän Rafael Márquez erzielte per Kopf den Siegtreffer in der 89. Minute, zuvor hatte der Hamburger Bobby Wood (49.) die Führung durch Miguel Layún (20.) ausgeglichen. Carlos Salcedo sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

„Vielleicht haben sie jetzt eine schlechte Zeit“, sagte Matchwinner Márquez nach der Partie: „Es ist lange her, dass wir hier ein gutes Spiel gezeigt haben. Das war sehr wichtig für uns.“

„Es geht um mehr als nur um Fußball“, hatte Teamchef Klinsmann vor der „einzigartigen“ Partie gesagt. US-Torwart Tim Howard hatte ergänzt, dass Mexiko versuchen werde, „uns in den Hintern zu treten“. Das Spiel wurde überlagert durch die US-Wahl, in deren Wahlkampf der designierte Präsident Donald Trump angekündigt hatte, eine mehrere Tausend Kilometer lange Grenzmauer auf Kosten der mexikanischen Regierung bauen zu lassen.

In dieser Partie gab es jedoch keine Mauern, im Gegenteil: vor dem Spiel stellten sich die Spieler der USA und Mexiko für ein gemeinsames Foto auf. Nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans sorgten für schöne Momente. Sowohl auf Seiten der mexikanischen Fans, als auch auf Seiten der USA wurden versöhnliche Sprüche hochgehalten.

„Tim Howard is the only Wall we need between the US an Mexico“

„Let’s build a Wall of Peace“

Mexiko steht nach dem ersten Spieltag auf Platz zwei der Sechsergruppe, die USA sind Vierter. Die ersten drei Teams qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland, der Vierter muss trifft in den Play-offs auf den Fünften der Asien-Qualifikation.

Weiter geht es am Dienstag (Ortszeit), wenn Herzog mit den US-Boys bei Tabellenführer Costa Rica antritt. Mexiko reist nach Panama.

SID ck rd

Bilder: Imago