Nach Nationalteam-Rücktritt: Hoeneß tadelt Sandro Wagner

via Sky Sport Austria

Nach seiner Ausbootung für den vorläufigen WM-Kader gibt Sandro Wagner seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft bekannt. Uli Hoeneß kann diesen Schritt nicht nachvollziehen.

“Das hat mich schon überrascht, so böse hätte er jetzt nicht unbedingt reagieren müssen”, findet der Bayern-Präsident im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD.

Wagner zeigte sich wütend und enttäuscht über seine Nicht-Nominierung für die WM in Russland. Bei der Erklärung seines Rücktritts aus dem DFB-Team setzte er auch zu einem Frontalangriff auf Joachim Löw an: “Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse”, sagte der Angreifer gegenüber der Bild.

Hoeneß hat dagegen einen anderen Rat für den 30-Jährigen parat. “Er soll in den Urlaub fahren, sich gut vorbereiten und seine Zukunft beim FC Bayern sehen”, sagte er vor dem Abflug nach Berlin zum DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt.

Joachim Löw schießt gegen Wagner zurück: “Stellt Kollegen als Vollidioten dar”