Mandatory Credit: Photo by Dave Shopland/BPI/Shutterstock 11978023ff Kevin De Bruyne of Manchester City is visibly upset as he goes off with a head injury Manchester City v Chelsea, UEFA Champions League, Final, Football, Estadio do Dragao, Porto, Portugal - 29 May 2021 EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. Manchester City v Chelsea, UEFA Champions League, Final, Football, Estadio do Dragao, Porto, Portugal - 29 May 2021 EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTXHUNxGRExMLTxCYPxROMxBULxUAExKSAxONLY Copyright: xDavexShopland/BPI/Shutterstockx 11978023ff

EM in Gefahr? De Bruyne gibt Diagnose bekannt

via Sky Sport Austria

Belgiens Mittelfeldstar Kevin De Bruyne hat bei der Niederlage im Champions-League-Finale mit Manchester City gegen den FC Chelsea (0:1) einen Augenhöhlen- und Nasenbeinbruch erlitten. Das gab der 29-Jährige am Sonntag via Twitter bekannt. Seine EM-Teilnahme erscheint vorerst nicht in Gefahr.

“Ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Mir geht es ganz gut. Natürlich bin ich noch enttäuscht”, schrieb De Bruyne. Er war im englischen Finale von Porto nach einem Zusammenprall mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger unter Tränen ausgewechselt worden. Rüdiger sah die Gelbe Karte.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Belgien trifft bei der EM am 12. Juni zunächst auf Russland. Weitere Gegner in der Gruppe B sind Dänemark (17. Juni) und Finnland (21. Juni).

De Bruyne muss nach einem Zusammenprall mit Rüdiger benommen raus (60.)

(SID) / Bild: Imago