LAKE BUENA VISTA, FLORIDA - SEPTEMBER 04: Giannis Antetokounmpo #34 of the Milwaukee Bucks reacts during the third quarter against the Miami Heat in Game Three of the Eastern Conference Second Round during the 2020 NBA Playoffs at the Field House at the ESPN Wide World Of Sports Complex on September 04, 2020 in Lake Buena Vista, Florida. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images)

NBA: Milwaukee Bucks kurz vor Playoff-Aus

via Sky Sport Austria

Die Milwaukee Bucks, das beste NBA-Team der regulären Saison, stehen im Play-off vor dem Aus.

Nach einem historischen Einbruch im letzten Viertel verloren sie am Freitag in Orlando gegen Miami Heat das dritte Spiel der Viertelfinal-Serie mit 100:115 und liegen nun 0:3 zurück. Noch keine Mannschaft in der NBA ist nach einem solchen Rückstand weitergekommen.

Die Bucks mit ihrem Star Giannis Antetokounmpo lagen vor dem Schlussviertel noch mit 12 Punkten voran. Dann gelang der Heat jedoch mit 40:13 der deutlichste Vorsprung in einem Play-off-Schlussviertel der NBA-Geschichte. Milwaukee trug seinen Teil dazu bei: Die Mannschaft aus Wisconsin traf keinen der letzten zehn Würfe.

Jimmy Butler war mit 30 Punkten bester Werfer der Heat, bei den Bucks verfehlte Antetokounmpo ein Triple-Double mit 21 Punkten, 16 Rebounds und neun Assists nur knapp – allerdings auch alle seine sieben Drei-Punkte-Würfe sowie fünf von zwölf Freiwürfen.

Das erste Halbfinal-Duell der Western Conference zwischen den Los Angeles Lakers und den Houston Rockets ging mit 112:97 an die Texaner. Houstons James Harden war mit 36 Punkten deutlich spielbestimmender als LeBron James mit 20 Punkten für die topgesetzten Lakers.

Steve Nash neuer Cheftrainer der Brooklyn Nets

(APA)

Bild: Getty