NEW ORLEANS, LOUISIANA - MARCH 06: Zion Williamson #1 of the New Orleans Pelicans drives against Derrick Jones Jr. #5 of the Miami Heat during a game at the Smoothie King Center on March 06, 2020 in New Orleans, Louisiana. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Jonathan Bachman/Getty Images)

NBA: Pelicans-Rookie Williamson übernimmt Monatsgehälter

via Sky Sport Austria

Die Golden State Warriors spenden eine Million US-Dollar, Jungstar Zion Williamson übernimmt die Gehälter gleich ganz allein: Angesichts der Coronavirus-Krise zeigen sich die Clubs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga mit ihrem nun arbeitslosen Hallen-Personal solidarisch und möchten dieses finanziell unterstützen.

“Als Spieler wollten wir gemeinsam mit dem Besitzer und den Trainern etwas tun, um den Kummer in dieser Zeit zu lindern”, sagte Golden States Topstar Stephen Curry. Wie der Ex-Meister am Freitag mitteilte, soll den Angestellten des Chase Center in San Francisco wegen der Unterbrechung des Spielbetriebs mit einer Million US-Dollar (880.000 Euro) geholfen werden.

Antetokounmpo: “Können das gemeinsam durchstehen”

Der Besitzer des Teams, die Spieler und die Trainer bringen die Summe gemeinsam auf. Die Warriors beschäftigen nach eigenen Angaben bei jedem Heimspiel mehr als 1.000 Menschen in verschiedenen Teilzeitpositionen, von Personal an den Essensständen bis hin zum Sicherheitspersonal.

“Wir können das gemeinsam durchstehen”, erklärte auch Superstar Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks in den sozialen Netzwerken. Der wertvollste Spieler (MVP) der vergangenen Saison kündigte an, 100.000 US-Dollar an die Mitarbeiter im Fiserv Forum zu spenden. Williamson will dem um nichts nachstehen. Der Liga-Neuling von den New Orleans Pelicans will für die Gehälter der Angestellten der Arena seines Teams für die nächsten 30 Tage aufkommen. So lange soll die stärkste Basketball-Liga der Welt wegen der Coronavirus-Krise vorerst pausieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

The people of New Orleans have been incredibly welcoming and supportive since I was Drafted by the Pels last June, and some of the most special people I have met are those who work at smoothie King Center. These are the folks who make our games possible, creating the perfect environment for our fans and everyone involved in the organization. Unfortunately, many of them are still recovering from long term challenges created by Katrina, and now face the economic impact of the postponement of games because of the virus. My mother has always set an example for me about being respectful for others and being grateful for what we have, and so today I am pledging to cover the salaries for all of those Smoothie King Center workers for the next 30 days. This is a small way for me to express my support and appreciation for these wonderful people who have been so great to me and my teammates and hopefully we can all join together to relieve some of the stress and hardship caused by this national health crisis. This is an incredibly resilient city full of some of the most resilient people, but sometimes providing a little extra assistance can make things a little easier for the community.

Ein Beitrag geteilt von Zion Williamson (@zionwilliamson) am

“Erst diese Leute machen unser Spiel möglich”, schrieb Williamson in den sozialen Netzwerken. Viele Menschen in New Orleans hätten außerdem immer noch unter den Folgen von Hurrikan Katrina 2005 zu leiden. Die Dallas Mavericks wollen ihren Hallen-Angestellten Gehalt für die sechs Heimspiele zahlen, die während der vorläufigen 30-Tage-Pause angesetzt waren. Zuvor hatten unter anderen schon Kevin Love von den Cleveland Cavaliers und Detroit-Pistons-Star Blake Griffin Spenden an die Mitarbeiter in ihren Hallen angekündigt.

Auch in anderen US-Sportarten werden solche Anstrengungen unternommen. So wollen die Detroit Red Wings aus der Eishockeyliga NHL und die Detroit Tigers aus der Baseballliga MLB einen Fonds mit einem Umfang von einer Million US-Dollar für die Hallen-Mitarbeiter einrichten. Beide Vereine haben denselben Besitzer.

NBA: Teams droht halbe Milliarde Dollar Verlust

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.