Fußball: 2. Bundesliga, RB Leipzig - MSV Duisburg: 17. Spieltag am 06.12.2015 in der Red-Bull-Arena in Leipzig (Sachsen). Frank Aehlig, Sportkoordinator von RB Leipzig, steht am Spielfeldrand. Foto: Jan Woitas/dpa

Neuer Technischer Direktor bei Red Bull Global Soccer International

via Sky Sport Austria

Kaderplaner Frank Aehlig verlässt den deutschen Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zum Saisonende und wechselt zu Red Bull. Das teilte der Club am Freitag mit. Der Vertrag Aehligs, der 2018 in die Domstadt gekommen war, lief ursprünglich noch bis 2022.

Wie Red Bull Global Soccer International am Freitagabend mitteilte, wird Aehlig Technischer Direktor. Die Nachfolge des im Juli ausgeschiedenen Ralf Rangnick tritt der 52-Jährige damit nicht an.

Nächstes Talent im Anflug? Salzburg beobachtet Defensivspieler aus der Schweiz

“Wir freuen uns sehr, dass wir Frank Aehlig gewinnen konnten und er uns mit all seiner Expertise ab dem 1. Juli 2021 verstärken wird. Gleichzeitig sind wir nach wie vor in Gesprächen, um einen Nachfolger für die offene Position von Ralf Rangnick zu finden. Wir sind zuversichtlich, die Stelle bis Mitte nächsten Jahres nachbesetzen zu können”, sagt Oliver Mintzlaff, Head of Soccer bei Red Bull. Verbindungen zu RB Leipzig, wo Aehlig von 2014 bis 2017 gearbeitet hatte, soll es nicht geben.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

(APA) / Bild: DPA pa