PHILADELPHIA, PENNSYLVANIA - NOVEMBER 10:   Ivan Provorov #9 and Sean Couturier #14 of the Philadelphia Flyers congratulate teammate Nolan Patrick #19 after he scored an empty net goal in the third period against the Chicago Blackhawks at Wells Fargo Center on November 10, 2018 in Philadelphia, Pennsylvania. (Photo by Elsa/Getty Images)

NHL: Philadelphia siegt ohne Raffl – Arizona verliert mit Grabner

via Sky Sport Austria

Ohne den rekonvaleszenten Michael Raffl haben die Philadelphia Flyers am Samstag in der NHL ihren dritten Erfolg in Serie gefeiert. Die Flyers schossen die Chicago Blackhawks mit 4:0 vom Eis. Sean Couturier verzeichnete zwei Treffer und einen Assist, Brian Elliott parierte bei seinem ersten Shut-Out der Saison 33 Schüsse. Die Flyers (19 Punkte/17 Spiele) sind Zweite der Metropolitan Division.

Michael Grabner war bei den Arizona Coyotes im Einsatz, sein Team musste aber ein 0:4 bei den Pittsburgh Penguins hinnehmen. Der Kärntner stand bei zwei Gegentoren auf dem Eis, sein Team hält bei 15 Punkten aus 15 Spielen. Pittsburgh gewann erstmals nach fünf Niederlagen.

Samstag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) – Chicago Blackhawks 4:0, Pittsburgh Penguins – Arizona Coyotes (mit Grabner) 4:0, Florida Panthers – New York Islanders 4:2, Buffalo Sabres – Vancouver Canucks 4:3 n.P., Dallas Stars – Nashville Predators 4:5 n.V., Columbus Blue Jackets – New York Rangers 4:5 n.P., Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 5:1, Montreal Canadiens – Vegas Golden Knights 5:4, Tampa Bay Lightning – Ottawa Senators 4:6, Carolina Hurricanes – Detroit Red Wings 3:4 n.P., Los Angeles Kings – Calgary Flames 0:1

(APA)

Bild: Getty Images