SECAUCUS, NEW JERSEY - OCTOBER 06:With the ninth pick of the 2020 NHL Draft, Marco Rossi from Ottawa of the OHL (R) is selected by the Minnesota Wild at the NHL Network Studio on October 06, 2020 in Secaucus, New Jersey.  (Photo by Mike Stobe/Getty Images)

NHL: Rossi an neunter Stelle von den Minnesota Wild gedrafted

via Sky Sport Austria

Die Minnesota Wild sind der künftige Club von Österreichs großem Eishockey-Talent Marco Rossi. Der Ex-Club von Thomas Vanek und Christoph Brandner wählte den 19-jährigen Vorarlberger beim Draft der National Hockey League (NHL) in der Nacht auf Mittwoch an Nummer neun.

Rossi ist der erste Österreicher seit Michael Grabner und Andreas Nödl 2006, der von einem NHL-Club gedraftet wurde. Höher als der Center ist nur Vanek gedraftet worden, der 2003 von den Buffalo Sabres an Nummer fünf gewählt worden war.

fr-16-10-skyice-black-wings-bratislava-capitals

Diese Österreicher schafften es in die NHL

Marco Rossi ist der zwölfte österreichische Spieler, der im Draft der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gezogen worden ist. Der 19-jährige Vorarlberger wurde in der Nacht auf Mittwoch von den Minnesota Wild an neunter Stelle gewählt. Am Mittwoch (17:30 MESZ) wird der Draft mit den Runden zwei bis sieben fortgesetzt, dabei dürfen der 18-jährige Verteidiger Thimo Nickl und der 18-jährige Stürmer Senna Peeters hoffen.

1995 Martin Hohenberger: Montreal Canadiens (Nr. 74)

1997 Gregor Baumgartner: Montreal Canadiens (Nr. 37)

1998 Matthias Trattnig: Chicago Blackhawks (Nr. 94)

1999 Andre Lakos: New Jersey Devils (Nr. 95)

1999 Gregor Baumgartner: Dallas Stars (Nr. 156)

2000 Reinhard Divis: St. Louis Blues (Nr. 261) *

2001 Oliver Setzinger: Nashville Predators (Nr. 76)

2001 Bernd Brückler: Philadelphia Flyers (Nr. 150)

2002 Christoph Brandner: Minnesota Wild (Nr. 237) *

2003 Thomas Vanek: Buffalo Sabres (Nr. 5) *

2006 Michael Grabner: Vancouver Canucks (Nr. 14) *

2006 Andreas Nödl: Philadelphia Flyers (Nr. 39) *

2020 Marco Rossi: Minnesota Wild (Nr 9)

*schafften den Sprung in die NHL

NHL-Saison soll im Jänner beginnen

Die NHL will die kommende Saison am 1. Jänner 2021 beginnen. Das gab Liga-Boss Gary Bettman am Rande des Drafts am Dienstagabend (Ortszeit) bekannt. Details zum Zeitplan sollen laut einer Mitteilung der nordamerikanischen Eishockey-Liga zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Die vergangene Saison war wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate unterbrochen worden und erst in der vergangenen Woche mit dem Stanley-Cup-Sieg der Tampa Bay Lightning zu Ende gegangen.

(APA)

skyx-traumpass

Beitragsbild: Getty