during the mens Liga NOS game between FC Porto and FC Famalicao at Dragao Stadium in Porto, Portugal on April 30, 2021 Liga NOS - Porto v Famalicao PUBLICATIONxNOTxINxBRA

Nicht Istanbul, nicht London: Hier soll das CL-Finale wohl stattfinden

via Sky Sport Austria

Weil Istanbul von den britischen Behörden aktuell als Hochrisikogebiet eingestuft wird, sucht die UEFA nach einer Alternative für das Atatürk Olympiastadion. Porto soll nun im Gespräch sein.

Die Europäische Fußball-Union UEFA plant einer Meldung der Nachrichtenagentur AP zufolge das Champions- League-Finale am 29. Mai (ab 21 Uhr live auf Sky Sport Austria 1) nach Porto zu verlegen. Das Endspiel der Königsklasse zwischen den Premier-League-Klubs FC Chelsea und Manchester City soll dementsprechend im 50.000 Zuschauer fassenden Estádio do Dragao stattfinden.

Britisches Reiseverbot in die Türkei

Die AP bezieht sich in ihren Berichten auf anonyme Quellen. Zuletzt wurde übereinstimmend davon berichtet, dass die UEFA am heutigen Mittwoch eine Entscheidung bekanntgeben wolle. Auch das Londoner Wembley-Stadion soll eine Alternative zu Istanbul sein.

Reisen von Großbritannien in die Türkei sind aktuell nicht erlaubt, weshalb seit mehreren Tagen über eine Verlegung des Finalorts diskutiert wird. Bereits in der vergangenen CL-Saison fand ein Großteil der K.o.-Phase inklusive Finale in Portugal statt. Das Finale spielten der FC Bayern und Paris Saint-Germain im Estadio da Luz in Lissabon (1:0).

skyx-traumpass

Beitragsbild: Imago