Norris erklärt seine Reifen-Entscheidung im Regen-Drama

via Sky Sport Austria

Lewis Hamilton siegt im Regen, weil sich der lange führende Lando Norris verzockt. Schadensbegrenzung betreibt Max Verstappen. Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Russland – die komplette Formel 1 live bei Sky.

Lando Norris (McLaren) …

… zur Reifenentscheidung kurz vor Schluss: “Ich habe entschieden, auf meinen Reifen zu bleiben. Zu diesem Zeitpunkt war es die richtige Entscheidung, mit der Information, die ich hatte. Wir haben leider nicht gesehen, dass mehr Regen kam. Letztendlich war es die falsche Entscheidung.”

skyx-traumpass

Lewis Hamilton (Mercedes) …

… zu seinem 100. Grand-Prix-Sieg: “Ich möchte erstmal den tollen Fans danken. Es hat ewig gedauert, meinen 100. Grand Prix zu gewinnen. Ich war mir auch nicht sicher, ob es so kommen würde. Lando Norris hat einen enorm starken Job gemacht und eine unheimliche Geschwindigkeit gehabt. Es ist bittersüß, mein altes Team so lange vorne zu sehen. Sie leisten hervorragende Arbeit. Niemand war sich sicher, was das Wetter mit dem Rennen machen würde.”

… zum gestrigen Fehler: “Gestern Abend war ich nicht der Glücklichste. Ich habe mir die Wiederholungen immer wieder angeschaut. Als ich heute Morgen aufgestanden bin, war ich sehr entschlossen, aber ich hatte noch leichte Schmerzen im Nacken gehabt. Ich wollte mein Bestes geben, aber habe direkt am Start etwas Boden verloren. Max Verstappen ist auch ein starkes Rennen gefahren. Wir haben noch einige Arbeit vor uns.”

… zum Wetterumschwung: “Es war eine schwierige Entscheidung, ob man in die Box fahren soll oder nicht. Es wäre schwer gewesen, noch an Lando Norris vorbeizufahren. Er hat keinen Fehler gemacht, aber dann kam der Regen und das war die Gelegenheit. Ich bin sehr dankbar für die Punkte.”

Toto Wolff (Motorsportchef Mercedes) …

… zum Rennen: “Am Anfang hat es ziemlich grimmig ausgeschaut. Letztendlich muss man aber sagen, dass Lewis Hamilton am Ende in die Gänge gekommen ist. Mit den harten Reifen hat das Auto richtig gut funktioniert. Das Wetter hat geholfen, es war eine sehr riskante Strategie von Lando Norris. Der Sieg schmeckt aber bittersüß, weil Max Verstappen vom letzten noch auf den zweiten Platz gefahren ist. Man muss aber die Siege nehmen, wie sie kommen. Es ist sein 100. Sieg und das ist super.”

… zur Reifenentscheidung mit Lewis Hamilton: “Heute hat die Strategieabteilung und der Wetterfrosch das Rennen gewonnen. Die halbe Strecke war noch trocken, deshalb war es riskant, noch in die Box zu kommen. Wir waren uns sicher, dass starker Regen kommt und das hat sich dann auch bewahrheitet.”

… zum möglichen Motorenwechsel von Mercedes: “Das kann man jetzt noch nicht bestätigen, weil wir von Rennen zu Rennen schauen. Es gibt eine Wahrscheinlichkeit, dass wir den Motor noch wechseln, daher werden wir auch noch so ein Wochenende wie Red Bull haben. Wenn es so kommt, dann bedeutet es, dass wir auch so punkten müssen. Das ist bitter.”

… zur Ausgangslage vor dem nächsten Rennen: “Im Moment hangeln wir uns von Rennen zu Rennen. In der Türkei und in Austin warten gute Strecken auf uns. In Mexiko wird es bisschen schwieriger, das war bisher in jedem Jahr unsere Achillesferse. Es wird jetzt weiter hin und her gehen. Hoffentlich spitzt es sich bis zum Ende weiter zu.”

Max Verstappen (Red Bull) …

… zum Rennen: “Es war ziemlich schwierig, aber wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen. Vom letzten auf den zweiten Platz zu fahren ist richtig gut. Das Rennen war insgesamt nicht so einfach. Es war schwer, zu überholen. Glücklicherweise hat uns der Regen am Ende des Rennens geholfen. Letztendlich nur einen Platz zu verlieren, ist nicht schlecht. Ein solches Ergebnis habe ich nicht erwartet. In einem solchen Rennen können viele Dinge passieren, vor allem, wenn man von hinten startet. Es kämpfen viele Autos gegeneinander und man muss sich aus allem Ärger raushalten. Das ist uns sehr gut gelungen.”

skyx-traumpass

Helmut Marko (Motorsportchef Red Bull) …

… zum zweiten Platz von Max Verstappen: “Man muss ganz klar sagen, dass der Regen uns geholfen hat. Max hat im entscheidenden Moment den Reifen gewechselt. Er kam super durch das Feld, aber hat leider die Reifen dadurch überfordert. Daher waren wir gezwungen, unsere Strategie zu ändern.”

… zum möglichen Motorenwechsel von Lewis Hamilton: “Ich hoffe, dass unsere Informationen stimmen. Nach denen muss Lewis auch nochmal wechseln. Vom letzten Startplatz auf das Podium zu fahren, gelingt nicht so schnell. Die kommenden Kurse sind zu unserem Vorteil, vor allem wegen der Höhenlage in Brasilien oder Mexiko. Wir müssen jetzt wieder gewinnen, aber fühlen uns stark genug und werden wieder angreifen.”

… zur Frage, ob Lewis Hamilton Nerven zeigt: “Wenn es im Rennen darauf ankommt, fährt er fehlerfrei. Er hat super abgewartet, denn er wusste, dass seine Zeit kommt. Er ist ein starker und würdiger Gegner, den wir hier angreifen.”

Hamilton siegt in Russland nach Regen-Finale vor Verstappen