KUFSTEIN,AUSTRIA,16.JUN.18 - WINTERSPORTS - OESV, Oesterreichischer Ski Verband, summer equipping. Image shows Miriam Puchner, Bernadette Schild and Ramona Siebenhofer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

ÖSV-Damen starten mit neuen Gruppentrainern in die Saison

via Sky Sport Austria

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat eine Umstellung in der Speed-Gruppe der Damen vorgenommen. Aufgrund der Größe wurde die Weltcupgruppe der Abfahrerinnen und Super-G-Läuferinnen zweigeteilt. Die Stamm-Mannschaft rund um Nicole Schmidhofer und Cornelia Hütter leitet weiterhin Roland Assinger, die jüngeren Speed-Athletinnen werden vom neuen Gruppentrainer Christoph Alster geführt.

Auch im Technik-Bereich gibt es Änderungen, das Training der Weltcup-Riesentorläuferinnen und – Kombiniererinnen rund um Stephanie Brunner und Ricarda Haaser wird von Stefan Schwab geleitet. Hannes Zöchling bleibt Leiter der Trainingsgruppe “Weltcup Technik”. Meinhard Tatschl bleibt für Anna Veith zuständig.

Auch Teambuildung im Fokus

Die Trainer der Alpin-Damen bereiten sich derzeit in einem zweitägigen Workshop auf die neue Weltcup- und WM-Saison vor. Neben skitechnischen Inhalten bildet die Notfallhilfe einen weiteren Schwerpunkt, teilte der ÖSV mit.

“Neben der inhaltlichen Arbeit ist mir auch das Teambuilding ein großes Anliegen. Einige Trainer sind neu in ihren Rollen und sollen sich gut in die Arbeit und die Kollegenschaft einfinden”, sagte Damen-Rennsportleiter Jürgen Kriechbaum.

Artikelbild: GEPA