SCHLADMING,AUSTRIA,25.JAN.22 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Nightrace, night slalom, men. Image shows Marco Schwarz (AUT). Photo: GEPA pictures/ David Geieregger

ÖSV droht Heimdebakel bei Schladming-Slalom – Jakobsen überrascht mit Bestzeit

via Sky Sport Austria

Kristoffer Jakobsen nimmt in Schladming Kurs auf seinen ersten Sieg im alpinen Skiweltcup. Der Schwede sicherte sich am Dienstag beim Nightrace auf der Planai Platz eins nach dem ersten Durchgang, auf seinen ersten Verfolger Giuliano Razzoli aus Italien hat er 58/100 Sekunden Vorsprung. Dahinter folgen bei der Olympia-Generalprobe ex aequo Lucas Braathen (NOR) und Clement Noel (FRA/je +0,67 Sek.).

Eher düster schaut es aus heimischer Sicht aus, keiner schaffte es unter die Top 20. Marco Schwarz (24.) hat als bester ÖSV-Fahrer bereits 1,8 Sekunden Rückstand, Manuel Feller (28.) fehlten bei seinem „Kaltstart“ nach Corona-Zwangspause 1,95 Sekunden auf Jakobsen, er musste lange um sein Antreten im zweiten Durchgang zittern. Der erst als 18. gestartete Johannes Strolz schied mit Zwischenbestzeit aus, auch Fabio Gstrein flog von der Strecke.

Auch Kitzbühel-Überraschungssieger Dave Ryding lag mit 1,4 Sekunden Rückstand relativ weit hinten. Der zweite Durchgang startet um 20.45 Uhr.

Hector gewinnt RTL am Kronplatz

(APA).

Beitragsbild: GEPA.