SPIELBERG,AUSTRIA,30.JUN.19 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Austria, Red Bull Ring. Image shows the tribune. Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

Offiziell: WM-Auftakt der Formel 1 in Spielberg

via Sky Sport Austria

Der Saisonstart der Formel-1-WM 2020 wird in Österreich erfolgen. Die Rennserie gab am Dienstag die ersten acht Rennen ihres wegen der Coronavirus-Pandemie überarbeiteten Kalenders bekannt. Der Auftakt erfolgt demnach am 5. und 12. Juli mit zwei WM-Läufen auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

Dem ursprünglich geplanten “Großen Preis von Österreich” folgt eine Woche später der “Große Preis der Steiermark”. Erstmals in der Geschichte der Formel 1 wird es damit WM-Läufe an aufeinanderfolgenden Wochenenden auf derselben Rennstrecke geben – und erstmals auch ohne Zuschauer. Ein WM-Auftakt in Österreich ist ebenfalls eine Premiere.

Großer Stolz in der Steiermark

Mit stolzgeschwellter Brust hat  die steirische Landesregierungsspitze auf die Bestätigung der Formel-1-Rennen in Spielberg reagiert. Besonders der Umstand, dass der zweite Grand Prix die Steiermark im Namen trägt, sorgte geradezu für Euphorie. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP): “Das ist eine große Sensation und erhöht den Werbewert für unser Bundesland noch einmal deutlich.”

Üblicherweise werden die Grand Prix nach jenem Staat benannt, in dem die Rennen stattfinden. Da es im Juli nun aber gleich zweimal grünes Licht auf der Start-Ziel-Geraden im Aichfeld geben wird, wird der erste Grand Prix jener von Österreich sein und der zweite der “Große Preis der Steiermark”.

“Durch die Rennen in Spielberg werden Bilder aus der Steiermark in Millionen Haushalte in der ganzen Welt übertragen. Die Steiermark als Land der Forschung und Entwicklung und als Automobilland wird sich mit der Übertragung und besonders mit dem Großen Preis der Steiermark weltweit präsentieren können”, meinte Schützenhöfer in einer Aussendung der Kommunikation Steiermark.

“Ein höchst positives Signal”

LHStv. Anton Lang (SPÖ) sagte: “Der Formel-1-Saison-Auftakt bei uns in der Steiermark ist generell ein höchst positives Signal für die allgemeine Stimmung während dieser Krise. Dass es diesmal sogar erstmals einen ‘weiß-grünen Grand Prix’ gibt, freut mich sehr. Schließlich wird dieser internationale Mega-Event damit noch mehr mit unserem Heimatbundesland in Verbindung gebracht.”

Sportlandesrat Christopher Drexler (ÖVP) ergänzte: “Es ist eine riesige Freude und eine Sensation, dass die Steiermark als Gastgeber des Formel-1-Saisonauftakts 2020 nun auch im offiziellen Formel-1-Rennkalender genannt wird. Damit ist auf den ersten Blick klar, woher die Bilder des Rennens und der Region stammen, die die Sportfans in der ganzen Welt verfolgen werden. Man kann Dietrich Mateschitz gar nicht oft genug danken, dass er das ermöglicht hat.”

Red-Bull-Teamchef Horner plädiert für Quali-Neuerung bei Doppel-GP

(APA)

Artikelbild: GEPA