Video enthält Produktplatzierungen

Ortlechner kritisiert Sturm: “Wenn ich einen Trainer wie El Maestro verpflichte, dann…”

via Sky Sport Austria

Am Sonntag trifft Sturm zuhause auf Rapid (ab 19:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 1 HD – streame das Spiel mit Sky X). Nicht mit von der Partie sein wird Nestor El Maestro, der seit Donnerstag nicht mehr Trainer des SK Sturm Graz ist. Die Gründe für die Entlassung des exzentrischen Coachs versuchen die Sky-Experten Alfred Tatar und Manuel Ortlechner zu erörtern.

Fußball-Philosoph Alfred “Fredl” Tatar ist überzeugt davon, dass die Verantwortlichen vom Sturm Graz korrekt gehandelt haben: “Ich denke, die Entscheidung vom Schicker war die richtige.” Ein neuer Trainer könnte laut Tatar einen entscheidenden Impuls im Kampf um die internationalen Plätze setzen.

Schließlich war das Erreichen der Europa-League-Quali ein vorgegebenes Ziel der Steirer. Nestor El Maestro “konnte an vorigen Erfolgen nicht anknüpfen” meinte Tatar, fügte aber an: “Trainerwechsel sind nie etwas Befriedigendes im Verein.”

Ortlechner kritisiert El Maestro

Der frühere Defensivspezialist Manuel Ortlechner stimmte Tatar in den meisten Punkten zu, ergänzte jedoch: “Wenn ich im Vorfeld einen Trainer wie Nestor El Maestro verpflichte, dann weiß ich auch was ich einkaufe.”

Damit meinte Ortlechner vor allem die defensive Spielweise des Exzentrikers. “Es geht um jeden Preis darum, dass die Null hinten steht”, sagte der Sky-Experte über die Spielphilosophie von Nestor El Maestro. “Das waren nie Offensivfeuerwerke”, ergänzte Ortlechner und sagte abschließend: “Man wird versuchen, im Sommer einen Relaunch zu starten.”