Video enthält Produktplatzierungen

Pastoor nimmt Spieler in die Pflicht: “Sollen sich die Vorgaben zu Herzen nehmen”

via Sky Sport Austria

SCR Altach und WSG Tirol haben sich im Westduell der Fußball-Bundesliga mit einem leistungsgerechten 1:1 getrennt (Spielbericht + VIDEO-Highlights). Jan Zwischenbrugger erzielte dabei ein sehenswertes Tor für die Vorarlberger, die der erste Verfolger vom FK Austria Wien in der Quali-Runde sind.

Altach-Trainer Alex Pastoor war nach dem Remis nicht zufrieden. “Aufgrund der Chancen ist das natürlich zu wenig“, sagte der Niederländer. “Wir waren die bessere Mannschaft, aber in der ersten Halbzeit haben wir zu vorsichtig gespielt“, ergänzte der Altach-Coach.

so-07-06-tipico-bundesliga

Vor allem in der ersten Halbzeit war der Aufritt der Vorarlberger über weite Strecken zu langsam. “Wir müssen versuchen, den Ball schneller zu spielen“, meinte der 53-Jährige. Im Vorwärtsspiel erwartete sich der Cheftrainer “mehr Aggressivität, Mut und Kreativität” von seiner Mannschaft. Auch wenn sich die Rheindorfer in der zweiten Halbzeit gesteigert haben, war es unter dem Strich zu wenig, um drei Punkte zu holen. Im Gegenteil: Die Altacher hätten beinahe das 0:2 kassiert, dann wäre das Spiel wohl entschieden gewesen.

Nun trifft der SCR Altach auf die Wiener Austria im Top-Duell der Quali-Runde. Pastoor appellierte an seine Spieler: “Ich fordere, dass sich die Spieler wie erwachsene Profis verhalten, damit sie sich schneller erholen. Sie sollen sich die Vorgaben zu Herzen nehmen.” Der Coach will gegen die Favoritner in bestmöglicher Form antreten.