NAPA, CA - OCTOBER 06:  Sepp Straka plays his shot from the fourth tee during the third round of the Safeway Open at the North Course of the Silverado Resort and Spaon October 6, 2018 in Napa, California.  (Photo by Robert Laberge/Getty Images)

PGA Tour: Straka nach verpatzter Runde weit zurückgefallen

via Sky Sport Austria

Napa (Kalifornien) (APA) – Golfprofi Sepp Straka ist bei seinem Debüt auf der PGA Tour nach einer völlig verpatzten dritten Runde weit zurückgefallen. Der 25-Jährige spielte am Samstag bei den Safeway Open in Napa in Kalifornien eine enttäuschende 78er-Runde (sechs über Par) und rutschte damit vom fünften auf den geteilten 66. Zwischenrang zurück – den letzten der noch im Bewerb befindlichen Spieler.

Nach der ersten Runde seines ersten Turniers auf der großen US-Profitour hatte Straka das Leaderboard des mit 6,4 Mio. Dollar (5,56 Mio. Euro) dotierten Events noch angeführt. Am zweiten Tag spielte der gebürtige Wiener eine Par-Runde, am dritten gelang fast gar nichts mehr. Straka verzeichnete am Samstag sechs einfache Schlagverluste (Bogeys) sowie einen Doppelbogey. Die zwei Birdies (Schlaggewinne) vermochten das nicht aufzuwiegen.

Der Tour-Neuling benötigte 15 Schläge mehr als bei seiner sensationellen 63er-Auftaktrunde. Beinahe hätte Straka durch seinen Rückfall sogar die Schlussrunde am Sonntag verpasst. Diese nimmt der US-Amerikaner Brandt Snedeker als Spitzenreiter in Angriff. Der 37-Jährige, schon nach zwei Tagen voran, führt drei Schläge vor seinem Landsmann Kevin Tway und vier vor dem Südkoreaner Im Sung-jae. Straka liegt 13 Strokes zurück.

Ergebnisse US-PGA-Tour in Napa/Kalifornien (6,4 Mio. US-Dollar, Par 72) – Stand nach drei von vier Runden: 1. Brandt Snedeker (USA) 200 Schläge (66+65+69) – 2. Kevin Tway (USA) 203 (68+67+68) – 3. Im Sung-jae (KOR) 204 (66+69+69). Weiter: 66. u.a. Sepp Straka (AUT) 213 (63+72+78)