Pleite in Fürth: Hannover verliert Tabellenführung

via Sky Sport Austria

Hannover 96 hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga eingebüßt. Der Bundesliga-Absteiger ging bei der SpVgg Greuther Fürth mit 1:4 (0:2) unter und fiel hinter Eintracht Braunschweig (beide 35 Punkte) aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz zwei zurück. Braunschweig (gegen den FC St. Pauli) kann sich im weiteren Verlauf des 19. Spieltags auf drei Punkte absetzen, das gilt auch für den drittplatzierten VfB Stuttgart (gegen Fortuna Düsseldorf). Für die Niedersachsen war es die erste Pleite nach acht Spielen ohne Niederlage.

Serdar Dursun (16. und 64.), Marcel Franke (21.) und Veton Berisha (67.) beendeten mit ihren Toren Fürths Serie von drei Spielen ohne Sieg. Die Gastgeber feierten damit eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinale im DFB-Pokal am Dienstag gegen Borussia Mönchengladbach. Dem Ex-Fürther Edgar Prib gelang der Ehrentreffer (87.).

Die Gäste boten vor 8465 Zuschauern im ersten Durchgang eine schwache Leistung. Dursun brachte Fürth mit einem sehenswerten Seitfallzieher in Führung. Nur fünf Minuten später erhöhte Franke aus kurzer Distanz nach einer Freistoßflanke von Robert Zulj.

Hannover tat sich zunächst schwer, klare Chancen zu erarbeiten. Der spielbestimmenden Mannschaft von Trainer Daniel Stendel mangelte es in der Offensive in den ersten 45 Minuten an Durchschlagskraft. Fürth kämpfte verbissen und machte die Räume eng.

Im zweiten Durchgang erhöhte 96 den Druck. Pech hatten die Gäste, dass ein regulärer Treffer von Artur Sobiech wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde (46.). Zudem blieb ein Elfmeterpfiff nach Foul von Marco Caligiuri an Sobiech aus (53.). Der Doppelschlag von Dursun und Berisha zerstörte alle 96-Hoffnungen auf einen Punktgewinn.

SID om jz