1860-Praesident Peter CASSALETTE, 1860-KGaA-Vorsitzender, Investor Hasan ISMAIK und 1860-Geschaeftsfuehrer Ian AYRE (von links). Fussball, TSV von 1860 Muenchen1860 Muenchen (1860) - Eintracht Braunschweig (EBS) 0:1, 2. Bundesliga, 31.Spieltag, Saison 2016/2017, am 30.04.2017 in Muenchen / A L L I A N Z A R E N A / Deutschland. Â

1860 President Peter Cassalette 1860 KGaA Chairman Investor Hasan Ismaik and 1860 Manager Ian Ayre from left Football TSV from 1860  Munich 1860 Eintracht Brunswick EBS 0 1 2 Bundesliga 31 Matchday Season 2016 2017 at 30 04 2017 in Munich A l l I A n Z A r E n A Germany Â

Präsident, Geschäftsführer von 1860 München zurückgetreten

via Sky Sport Austria
München (APA/dpa) – Nach dem Abstieg aus der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga steht der TSV 1860 München vor einem größeren personellen Neubeginn. Präsident Peter Cassalette erklärte am Dienstagabend nach dem 0:2 im Relegations-Rückspiel gegen den SSV Jahn Regensburg seinen Rücktritt. Schon vor dem Spiel hatte der erst im April angetretene Ian Ayre seine Position als Geschäftsführer zur Verfügung gestellt.

Nach der Niederlage hatte Trainer Vitor Pereira die sportliche Verantwortung für den Abstieg übernommen. Die Aussagen des Portugiesen in der Pressekonferenz klangen auch bei ihm nach einem Abschied. “Leider hat es nicht gereicht, die Ziele zu erreichen”, sagte Pereira. Der 48-Jährige bedankte sich bei allen im Verein. Sein Projekt mit 1860 München erklärte er für “gescheitert”. Fragen wollte er nach seinem Eingangsstatement nicht beantworten.

Beitragsbild: Imago