Rapid-Youngster Greiml: „Vor dem Spiel war ich schon leicht angespannt“

via Sky Sport Austria

Nach den verletzungsbedingten Ausfällen in der Defensive des SK Rapid Wien bekam am Sonntag der 18-jährige Leo Greiml wieder seine Chance.

Gegen den SK Sturm Graz (Spielbericht + VIDEO-Highlights) lieferte er eine solide Leistung ab, obwohl er erst sein drittes Bundesliga-Match absolvierte. Sein Debüt bestritt der Verteidiger vor einem Jahr ebenfalls im Allianz Stadion gegen Sturm im Europa-League-Play-off. Die Partie endete 1:2, Greiml verursachte ein Eigentor – dieses Mal verhinderte er den sicher scheinenden Anschlusstreffer durch Kiril Despodov.

10-06-skybuliat-mi-konferenz-meistergruppe

„Vor dem Spiel war ich schon leicht angespannt, weil ich letzte Saison gegen Sturm mein Debüt hatte und es nicht so gut lief“, gab Greiml im Sky-Interview nach der Partie offen zu. Nach dem 4:0-Sieg sei er nun „richtig zufrieden“.

Auch die Statistik untermauert den starken Auftritt des 18-Jährigen: Er kam auf 42 Ballaktionen, konnte 62% seiner Zweikämpfe für sich entscheiden und 62 % der Pässe fanden einen Mitspieler.

Kühbauer freut sich für Greiml

„Er ist ein Fußballer mit sehr viel Herz, der wirklich jedes Spiel gewinnen will. Jetzt kann man leicht reden, aber ich habe auch vor dem Spiel gewusst, dass der Junge das ohne Probleme schaffen wird. (…) Ich freue mich für ihn. Ich habe das Spiel, das vor einem Jahr gegen Sturm war, schon lange vergessen“, fand der Trainer der Hütteldorfer lobende Worte für den 18-Jährigen.

Arase nach Doppelpack: “Ich spüre, dass die Mannschaft mir vertraut”

(APA/Red.)

10-06-skybuliat-mi-konferenz-meistergruppe