Video enthält Produktplatzierungen

Hartberg siegt dank Rep-Tor zum Jahresabschluss gegen Altach

via Sky Sport Austria

Der TSV Hartberg hat ein von wenigen Erfolgserlebnissen in der eigenen Arena geprägtes Jahr mit einem Heimsieg abgeschlossen. Die Oststeirer setzten sich in der letzten Bundesliga-Runde vor der Winterpause am Samstag mit 1:0 (0:0) gegen Altach durch. Rajko Rep erzielte in einer spielerisch mauen Partie in der 83. Minute den entscheidenden Treffer.

Für die Hartberger war es erst der zweite Heimsieg nach einem 2:1 gegen die Austria Ende Oktober in diesem Kalenderjahr. Das Team von Markus Schopp hielt damit den Anschluss an die Top Sechs der Tabelle. Altach beendet das Jahr nach einem völlig misslungenen Herbstdurchgang nur einen Zähler vor Schlusslicht Admira als Vorletzter. Die Frühjahrssaison startet am 23. Jänner.

Beflügelt durch das 4:1 in Ried am vergangenen Wochenende startete Altach besser in die Partie. Ein schnell vorgetragener Gegenstoß brachte den Gästen schon nach eineinhalb Minuten Spielzeit eine Topchance ein. Daniel Nussbaumer schoss nach Pass von Emir Karic aber an Hartbergs Torhüter Rene Swete ebenso vorbei wie am gegnerischen Gehäuse. Es sollte bis kurz vor dem Pausenpfiff die einzige nennenswerte Chance bleiben.

Viel Einsatz und Kampf und wenig spielerische Lösungen bestimmten das Spielgeschehen. Der tiefe Boden tat das übrige dazu. Der holprige Rasen bescherte den Hausherren in der Schlussminute der ersten Spielhälfte dann ihre Möglichkeit auf die Führung. Altach-Verteidiger David Bumberger schlug daneben, als sich der Ball vor ihm versprungen hatte. Rep zog alleine auf Martin Kobras, schoss Altachs Keeper aber in die Beine.

Bei Altach blieb der angeschlagene Alain Wiss in der Kabine. Erneut hatte die Pastoor-Elf zunächst mehr Ballbesitz, im entscheidenden Drittel aber keine Durchschlagskraft. Beide Mannschaften warteten auf Fehler der Kontrahenten. Ein solcher ebnete Jürgen Heil den Weg Richtung Tor, Hartbergs Mittelfeldmann scheiterte aber in einer Aktion zweimal an Kobras (63.).

Hartberg steigerte sich erneut mit Fortdauer der Partie und wurde belohnt: Altach agierte viel zu passiv, über Horvath kam der Ball zu Rep, der von der Strafraumgrenze ins lange Eck abschloss. Der Ergebnis hielt, da Chinedu Obasi bei Altachs finalem Sturmlauf knapp am Tor vorbeischoss (90.).

(APA)

Kobras: “Es muss sich einiges ändern”

Video enthält Produktplatzierungen

Heil: “Zum Tore schießen bin ich nicht geboren“

Video enthält Produktplatzierungen

Horvath: “Haben wenig zugelassen“

Video enthält Produktplatzierungen

Lienhart: “Wir können uns wieder nach oben orientieren“

Video enthält Produktplatzierungen

TOR im VIDEO:

Rep erzielt das Goldtor für die Hausherren (83.)

Video enthält Produktplatzierungen

so-22-11-tipico-buli

Beitragsbild: GEPA