Ricciardo holt in Chaos-Rennen von Baku ersten Saisonsieg für Red Bull

via Sky Sport Austria
Baku (APA) – Daniel Ricciardo hat am Sonntag in Baku die Gunst der Stunde genutzt. Der Australier landete in einem chaotischen Formel-1-Grand-Prix von Aserbaidschan den ersten Saisonsieg für Red Bull. Der 27-Jährige profitierte von zahlreichen Zwischenfällen, in die die favorisierte Konkurrenz involviert war, und setzte sich vor Valtteri Bottas im Mercedes und Sensationsmann Lance Stroll im Williams durch.

Die WM-Rivalen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton fuhren nach einem hitzigen Duell auf die Plätze vier und fünf. Der in der WM führende Ferrari-Star Vettel baute seinen Vorsprung auf Mercedes-Verfolger Hamilton auf 14 Punkte aus. Die Auseinandersetzung findet in zwei Wochen im Grand Prix von Österreich in Spielberg ihre Fortsetzung. Baku lieferte einen unterhaltsamen Vorgeschmack.

Das Rennen brachte nicht weniger als drei Safety-Car-Phasen und eine 20-minütige Unterbrechung, um Trümmerteile von der Strecke zu entfernen. Dazu kam eine Kontroverse zwischen Hamilton und Vettel: Der führende Brite bremste hinter dem Safety Car abrupt ab, Vettel fuhr auf ihn auf. Der Deutsche reagierte erbost, brachte sich auf gleiche Höhe mit Hamilton und lenkte seinen Boliden mit den Rädern absichtlich gegen jene des Briten.

VIDEO: Vettel rammt Hamilton

Turbulenter Start

Vettel erhält 10 Sekunden-Strafe

Vettel kassierte für sein Revanchefoul eine Zehn-Sekunden-Strafe für gefährliches Fahren. “Wann bin ich gefährlich gefahren?”, gab der vierfache Weltmeister am Funk das Unschuldslamm. Hamilton forderte dagegen ebendort eine höhere Strafe. Der Engländer, der das Rennen aus der Pole Position kontrolliert hatte, war selbst zurückgefallen, weil sich die Köpfstütze von seinem Mercedes gelöst hatte und an der Box fixiert werden musste.

Der nur von Platz zehn ins Rennen gegangene Ricciardo nutzte das Tohuwabohu zum fünften GP-Triumph seiner Karriere, den ersten für Red Bull seit einem Doppelsieg Anfang Oktober 2016 in Malaysia. Ricciardo war zuletzt in drei Rennen in Serie Dritter geworden. Teamkollege Max Verstappen dagegen schied zum zweiten Mal hintereinander mit einem technischen Defekt aus. Für den 18-jährigen Kanadier Stroll war es der erste Podestplatz seiner Karriere.

Endergebnis – Großer Preis von Baku

WM-Stand nach 8 von 20 Rennen

 

Bild: Getty Images