RIED,AUSTRIA,26.SEP.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, SV Ried vs FC Red Bull Salzburg. Image shows head coach Gerald Baumgartner (Ried). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

Ried gibt Favoritenrolle vor Admira-Spiel ab

via Sky Sport Austria

Nach einem völlig verkorksten Start in die neue Saison der Fußball-Bundesliga scheint die Admira wieder halbwegs in die Spur gefunden zu haben. Im ersten Spiel unter dem zurückgekehrten Trainer Damir Buric holten die Südstädter zuletzt auswärts gegen die Austria ein 2:2. Dieses Ergebnis nötigte Ried-Coach Gerald Baumgartner vor dem Gastspiel am Samstag (ab 16:00 Uhr auf Sky Sport Austria 4 – streame das Spiel live mit Sky X) in Maria Enzersdorf Respekt ab.

“Die Admira hat in diesem Spiel defensiv stabiler gewirkt und war vorne mit einem schnellen Umschaltspiel gefährlich”, erklärte Baumgartner. “Buric hatte die Mannschaft schon in seiner ersten Amtszeit gut im Griff.”

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Baumgartner gibt Favoritenrolle ab

Nicht nur deshalb ist das Schlusslicht aus Niederösterreich laut Baumgartner leicht zu favorisieren. “Ich sehe die Admira etwas im Vorteil, weil sie ein gestandener Bundesliga-Verein sind und eine gute Mannschaft haben.” Allerdings halten die Rieder bei zwei Punkten mehr als die Südstädter. “Jetzt sollten noch einmal Punkte dazukommen, damit wir in der Länderspielpause Ruhe im Verein haben”, meinte Baumgartner.

Dieses Ziel verfolgt auch Buric. “Meine Mannschaft hat gut trainiert, hat die Vorgaben gut umgesetzt. Daher bin ich zuversichtlich”, berichtete der Kroate, der vor dem Gegner warnte: “Auf uns wartet keine leichte Aufgabe. SV Ried hat sich gut verstärkt und zuletzt starke Leistungen geboten. Man merkt, dass die Mannschaft Selbstvertrauen besitzt. Die Rieder sind auch kein typischer Aufsteiger.”

Austria Wien will gegen die WSG Tirol “konsequenter und kaltschnäuziger sein”

(APA)

so-04-10-deutsche-bundesliga

Beitragsbild: GEPA