Robert Almer über eine mögliche Vertragsverlängerung bei der Austria: „Wichtig ist, dass ich fit werde“

via Sky Sport Austria

Seit eineinhalb Jahren ist ÖFB-Teamtorhüter Robert Almer nun bereits verletzt. Nach mehreren Operationen will der 34-Jährige bald wieder im Tor stehen. Allerdings verzögerte sich die Rückkehr immer wieder, aber Robert Almer hat sich eine neue Deadline gesetzt, wie er gestern in Talk und Tore erklärte: “Ich habe mir die Deadline mit Ende Mai, Anfang Juni gesetzt. Ich werde bis dorthin alles versuchen, um wieder am Platz zu stehen. Ob es reicht, da lass ich mich überraschen. In der Vergangenheit habe ich immer versucht, Termine einzuhalten und da ist man enttäuscht, wenn das dann nicht geht.”

whatsapp-beitrag

Almer zur Vertragsverlängerung: „Es wird nicht an mir liegen“

Ob er seinen Vertrag bei der Wiener Austria verlängern werde, konnte der ehemalige Deutschland-Legionär nicht sagen: „Mein Vertrag endet im Sommer. Man kann ihn verlängern. Es wird nicht an mir liegen, ob er verlängert wird. Wichtig ist jetzt mal, dass ich fit und gesund werde und dann kommt der nächste Schritt.“

Abseits des Platzes bereitet sich Robert Almer bereits auf die Zeit nach der aktiven Karriere vor: “Ich bin in den letzten Jahren auch schon sehr umtriebig gewesen. Ich habe die Trainerausbildung vorangetrieben, wenn Zeit war. Ich habe zu studieren begonnen, ein Master-Studium Management und Sport. Ich habe immer etwas gsucht, dass man neben dem Sport machen kann. Das Studium funktioniert neben Reha und Familie sehr gut und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr den Abschluss machen kann.”

Wiener Austria eröffnet Stadion gegen Borussia Dortmund

Jancker über sein Aus bei Rapid: “Es gab Entscheidungen, die wir nicht nachvollziehen konnten”