Roman Mählich: „Insgesamt war es von uns allen – mich eingeschlossen – kein guter Tag“

via Sky Sport Austria
  • Rene Gartler: „Es war ein verdienter Sieg, denn die größeren Chancen hatten wir“
  • Husein Balic: „Mit dem abgefälschten Schuss ist das Glück ein bisschen zurückgekommen“
  • Alfred Tatar: „Die Grazer hätten das Spiel viel forscher angehen müssen“

SK Puntigamer Sturm Graz verliert gegen spusu SKN St. Pölten mit 0:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Dominik Ouschan

(Trainer ):
…über das Spiel: „Wir waren vom Start weg unsicher im Spiel gegen den Ball, unsicher in der Pass-Qualität, unsicher in den Zweikämpfen. Das hat sich eigentlich wie ein roter Faden durch das Spiel gezogen. Wir haben nie das richtige Timing für die Situationen bekommen, weder in Offensive noch in der Defensive. Es hat nicht viel zusammengepasst heute. Wir haben zweite Hälfte mehr riskiert, zwei Spitzen gebracht, das war auch nicht glücklich. Das geht dann auf meine Kappe. Insgesamt war es von uns allen – mich eingeschlossen – kein guter Tag.“

…über mögliche Elfmetersituationen: „Ich habe zwei Elfmeter gesehen. Ich will aber gleich dazusagen, dass wir uns mit so einer Leistung heute aber keinen Punkt verdient haben. Die Niederlage geht in Ordnung.“

(Sportdirektor ) vor dem Spiel:
…über das Risiko beim Trainerwechsel: „Für mich geht es darum nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln und das so zu tun, wie ich glaube, das es das Beste für Sturm Graz ist – und nicht das Beste zu tun, was Journalisten, Zuschauer oder andere wollen. Und daher war überhaupt kein Risiko dabei.“

…vor dem Spiel auf die Frage, ob sich die Erwartungen an den gespielten Fußball der Mannschaft ändern: „Roman (Mählich, Anm.) hat die richtigen Schlüsse gezogen. Es war so, dass wir vor seiner Zeit defensiv nicht die Stabilität hatten. Natürlich erhoffen wir uns alle auch einen attraktiven Fußball zu spielen. Wir haben individuelle Qualität im Kader, damit das möglich sein sollte und ich hoffe, dass sich die Mannschaft auch Woche für Woche was die Attraktivität betrifft – ohne dabei aufs Resultat zu vergessen – steigern kann.“

(Trainer ):
…über das Spiel: „Wir freuen uns. Es ist schon lange her, dass wir gewonnen haben. Einige Spiele hätten wir uns verdient zu gewinnen, heute haben wir aber gewonnen.“

…über die Gründe des Sieges: „Das ist ein Teamsieg. Alle Spieler, die ins Spiel gekommen sind, haben wirklich das gemacht, was wir gebraucht haben, nämlich die Qualität im Spiel zu halten. Das war auch das Ziel in der Vorbereitung, dass wir mehr Spieler zur Auswahl haben.“

():
…über das Spiel: „Wir sind sehr gut ins Spiel reingestartet. Wir haben uns vorgenommen, dass wir die ersten Zweikämpfe gewinnen, Sturm nicht viel Luft lassen und das ist uns gut gelungen. Wir haben gefällig nach vorne gespielt und hatten schon erste Hälfte drei, vier gute Chancen. Im Großen und Ganzen war es ein verdienter Sieg, denn die größeren Chancen hatten wir.“

():
…über das Spiel: „Ich denke, es war extrem wichtig für die ganze Mannschaft, nicht nur für mich. Wir haben stets hart gearbeitet und haben uns nie belohnt. Jetzt mit dem abgefälschten Schuss ist das Glück ein bisschen zurückgekommen.“

(Sky Experte):
…über das Spiel: „Die Grazer hätten das Spiel von der ersten Sekunde an viel forscher nach vorne angehen müssen. Grozurek ist ein super Kicker, der Bälle einfädeln kann und so weiter, aber er ist für mich kein zentraler Stürmer. Ich hätte noch die ein oder andere Variante im Kopf gehabt, wie man sich vorne aufstellt. Denn für mich wurde dieses Spiel vorne entschieden.“

…vor dem Spiel über das Verhältnis zwischen Ranko Popovic und der Mannschaft: „Ich glaube, dass es daran krankt, dass die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer nicht so eitel Wonne ist, wie er (Andreas Blumauer, Anm.) es von sich gibt. Ich habe da Insiderinformationen, auch direkt von Spielern, und das ist nicht der Fall. Ich glaube, dass hier nicht alles so 100 Prozent in Ordnung ist und dass dieser Draht, der vielleicht nicht so gut ist, wie man ihn sich wünscht, auch ein Grund sein kann, dass das nicht zu dieser Performance führt, die man sich wünscht.“

(Sky Experte):
…über den Sieg des SKN und die Auswirkung für Ranko Popovic: „Mit diesem Sieg hat er – zumindest eine Woche lang – wieder Ruhe.“