VIENNA,AUSTRIA,09.APR.16 - SOCCER - tipico Bundesliga, FK Austria Wien vs SV Groedig. Image shows Roman Wallner (Groedig). Photo: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Roman Wallner beendet seine aktive Karriere

via Sky Sport Austria

Roman Wallner beendet mit dem heutigen Tag seine aktive Karriere als Fußballer. Der ehemalige österreichische Nationalspieler war zuletzt für den SV Grödig in der Regionalliga West auf Torejagd gegangen. 

“Die Entscheidung ist nicht von heute auf morgen gefallen, sondern es war ein längerer Prozess. Der Zeitpunkt genau jetzt aufzuhören ist absolut der Richtige”, erklärt der 37-Jährigen auf seinem Instagram-Account, wo er seinen Spielerpass aus dem Jahr 1998 gepostet hat. In den 22 Jahren im Erwachsenenfußball kann Wallner auf zahlreiche Stationen zurückblicken. Sturm, Rapid, Admira, Hannover, Austria, Falkirk, Hamilton, Kalamaris, Xanthi, LASK, Salzburg, Leipzig, Wacker Innsbruck und Grödig lauten die Klubs des Fußball-“Wandervogels”. Im Nationalteam gelangen dem Angreifer in 29 Einsätzen immerhin sieben Tore.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

erster Spielerpass #anno1988 #danke⚽️ „Es war sehr schön“ Liebe Freunde, Fans und Wegbegleiter, 22 Jahre sind eine lange Zeit – jetzt ist es an der Zeit einen neuen Weg einzuschlagen und meine aktive Spielerkarriere zu beenden. Die Entscheidung ist nicht von heute auf morgen gefallen, sondern es war ein längerer Prozess. Der Zeitpunkt genau jetzt aufzuhören ist absolut der Richtige. In den 22 Jahren Profifußball habe ich wirklich alles erlebt, am Ende überwiegt ganz eindeutig das Positive mit vielen schönen Erinnerungen. Ich denke in so einem langen Fußballerleben lernt man so viel, wie für drei Leben danach. Ihr fragt euch vielleicht, wie nun meine nahe Zukunft aussehen wird. Ich war ja auch in den letzten Jahren nie untätig, habe parallel zum Fußballspielen verschiedene Ausbildungen abgeschlossen, darunter die Trainer-A-Lizenz. Jetzt bilde ich mich in vielen Bereichen weiter, absolviere eine Kommunikations- und Medienausbildung, hospitiere bei Bundesliga-Klubs und beginne in Kürze ein Studium zum Sportmanager in Deutschland. Langweilig wird mir also sicher nicht, der Spitzensport wird fix auch weiterhin ein großer Teil in meinem Leben bleiben. Ich möchte mich bei euch für eure Treue und langjährige Unterstützung bedanken. Euer Roman

Ein Beitrag geteilt von Roman Wallner (@romanwallner_official) am

22 Jahre, 14 Vereine – Die kuriose Karriere von Roman Wallner in Bildern

Bild: GEPA