Rot-Weiß Essen kritisiert DFB und fordert Aufnahme in Bundesliga

via Sky Sport Austria

Nachdem heute bekannt wurde, dass in der nächsten Saison die chinesische U20-Nationalmannschaft außer Konkurrenz in der deutschen Regionalliga Südwest antreten wird, rief dies Rot-Weiss Essen auf den Plan. Der deutsche Regionalligist postete auf Facebook folgendes Statement und bewarb sich damit für die deutsche Bundesliga: Lieber DFB, hiermit würden wir uns gerne schon für die Bundesligasaison 2018/2019 anmelden – wenn es sein muss auch außer Konkurrenz. Wir würden dafür in der nächsten Saison unter der Woche auch jeden Mittwoch gegen die chinesische Altherren-Nationalmannschaft antreten.”

Ein Seitenhieb gegen die Entscheidung des DFB, die chinesische U20-Mannschaft für die Regionalliga zuzulassen. Einige Klubs solidarisierten sich in den Kommetaren unter dem Facebook-Posting gleich mit RW Essen. Die SpVgg Bayreuth 1921, Die TuS Varel 09, der SV Heimstetten und Tennis Borussia Berlin kommen mit ähnlichen Vorschlägen um die Ecke und kritisieren den Deutschen Fußballbund. Der TC Freisenbruch 02 e.V. gibt sich etwas “bescheidener” als die Essener und wollen nur deren Platz in der Regionalliga West einnehmen, falls RW in die Bundesliga aufgenommen wird. Es bleibt abzuwarten, wie der DFB auf die höhnischen Kommentare zahlreicher Traditionsvereine reagiert.

Quelle: Facebook / Rot-Weiss Essen e.V.