Sabitzer verteidigt Spielstil von Leipzig gegen Bayern

via Sky Sport Austria

Marcel Sabitzer verteidigte bei Talk und Tore den Spielstil von RB Leipzig gegen den FC Bayern München. Den Leipzigern wurde vorgeworfen beim Stand von 3:1 für die “Bullen” zu überheblich gespielt zu haben. Sabitzer, der das 1:0 gegen Bayern erzielte, konnte die Frage im Interview nach dem Spiel nicht nachvollziehen. “Wenn One-Touch-Football provokant ist, dann kenne ich mich nicht mehr aus,” sagte der Torschütze.

 

Ich kann die Frage bis heute nicht verstehen,” sagte Sabitzer am Tag danach bei Talk und Tore und legte nach: “Wir haben sie ja jetzt nicht verarscht. Wir haben einfach ganz normal gespielt.”

 

Anschließend erklärte er die taktische Vorgabe von Trainer Ralph Hasenhüttl: “Wir wollen die Bayern laufen lassen. Wir brauchen guten Ballbesitz und ohne One-Touch-Football wird es nicht funktionieren.”

In der Nachspielzeit drehten die Bayern durch einen Freistoßtreffer von David Alaba und einen Kraftakt von Arjen Robben noch das Spiel.

 

Video-Highlights: RB Leipzig vs. Bayern München 4:5