Arnautovic schießt Mourinho K.O.

via Sky Sport Austria

Die dritte Premier League Pleite in Folge könnte für Jose Mourinho zur letzten in seiner Ära als Chelsea Trainer werden. Dabei durfte The Special One gegen Stoke nicht einmal auf der Trainerbank Platz nehmen, nachdem er eine Sperre wegen Schiedsrichterbeleidigung ausgefasst hatte.

Im Britannia Stadium von Stoke wollten beide Mannschaften von Anfang an offensiven Fußball an den Tag legen. Sowohl Shaqiri als auch der extrem wendige Willian sorgten für einige gute Momente in der Anfangsphase. Auch Ex Barca Star Pedro machte in der 30 Minute mit einem wunderschönen Pass auf Hazard auf sich aufmerksam, doch der Querpass für den einschussbereiten Costa viel leider etwas zu ungenau aus.

Kurz davor hatte Walters nach einer Shaqiri Flanke sein Ziel nur knapp verfehlt(28.)

Bis zum Pausenpfiff konnten die Blues mit ihrer Leistung zufrieden sein, hatten sie doch insgesamt mehr Spielanteile in der ersten Halbzeit zu verbuchen gehabt.

Nach der Halbzeit kam nach 54. Minuten bereits der Auftritt von Marko Arnautovic, der Jose Mourinho wohl ins Tal der Tränen beförderte. Nach einem Angriff über Shaqiri und Walters stand der Österreicher goldrichtig und schoss zur Führung ein.

Chelsea hatte in der 70. Minute noch eine Großchance, doch Pedro traf nur die Stange.

Nach einer heißen Schlussphase konnten sich Stoke und Matchwinner Arnautovic dann endgültig über die drei Punkte freuen. Wie es mit Jose Mourinho weiter geht wird sich wohl bereits in den nächsten Stunden zeigen.

Titelbild: Imago