Video enthält Produktplatzierungen

Salihamidzic weist Müller zurecht: “In seiner Aussage verdribbelt”

via Sky Sport Austria

Nach dem Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt sorgte Bayern-Star Thomas Müller mit Aussagen zum Transferbudget für Aufsehen. Nun reagiert Hasan Salihamidzic mit deutlichen Worten.

“Es ist auch ein bisschen paradox, wenn man immer über Neuzugänge spricht und gleichzeitig Gehälter eingespart werden”, sagte Müller bei Sky, als er auf einen möglichen Transfer von Leverkusens Kai Havertz zum FC Bayern angesprochen wurde.

Verlängert Alaba oder nicht? Bayern-Sportdirektor Salihamidzic über aktuellen Stand

Salihamidzic suchte sofort das Gespräch

Diese Aussage gefielt den Bayern-Bossen nicht wirklich, wie Hasan Salihamidzic am Sky Mikro vor dem Duell gegen Borussia Mönchengladbach klarmachte. “Der Thomas hat sich nach dem Pokalspiel, als er nicht so zufrieden war mit der Leistung der Mannschaft, vielleicht in seiner Aussage verdribbelt”, so der Sportdirektor.

Salihamidzic suchte umgehend das Gespräch mit Müller: “Da haben wir gleich am nächsten Tag darüber gesprochen. Wir haben uns hingesetzt und ich habe ihm gesagt, dass das nicht korrekt war. Er hat das verstanden, er ist ein sehr sehr intelligenter Junge, ein sehr sehr intelligenter Spieler.”

Salihamidzic stellte noch einmal klar, dass der FC Bayern sich generell nicht zu Transfers äußern wolle, so lange nichts perfekt ist. Dies gelte nicht nur für die Bosse, sondern eben auch für die Spieler. “Daran sollten wir uns alle halten”, so der 43-Jährige.

So reagiert Müller auf die Kritik seines Sportdirektors

VIDEO: Müller reagiert auf Salihamidzic-Kritik

sa-21-6-tipico-bundesliga-meistergruppe

(Red.)