Salihi unterschreibt bei Wr. Neustadt – mit einer Klausel

via Sky Sport Austria

Hamdi Salihi ist nach Österreich zurückgekehrt – der Albaner unterschreibt in der beim Sky Go Erste Liga-Club SC Wiener Neustadt. Beim 2:2 im Testspiel gegen den SV Lafnitz (mit dem Trainer Ferdinand Feldhofer) steht der 33-jährige Stürmer schon in der Startelf. Die Tore für die Niederösterreicher haben die beiden Neuerwerbung Christoph Kobald und Alexander Gründler erzielt.

Allerdings könnte der Vertrag mit Salihi noch aufgelöst werden: Der Stürmer hat nach einem Tumult in einem Meisterschaftsspiel in Albanien eine Zehn-Spiele-Sperre ausgefasst, wobei er schon zwei Partien abgesessen hat. Ob der Ex-Rapid Wien-Spieler die restlichen acht Spiele absitzen muss, wird die Bundesliga noch entscheiden. Da haben sich die Niederösterreicher abgesichert. Sollte die Sperre nicht nur ligaintern in Albanien gelten, könnte Wr. Neustadt mittels einer Klausel Abstand vom Vertrag nehmen.

Salihi ist im Jänner 2007 nach Österreich zur SV Ried gewechselt, Ende August 2009 zu Rapid. In 180 Spielen für die beiden österreichischen Teams hat Albaniens Fußballer des Jahres 2016 91 Tore erzielt.

Für einen anderen Neuzugang ist die Hinrunde womöglich schon zu Ende, bevor sie überhaupt angefangen hat: Michael Brandner, letzte Saison noch von Red Bull Salzburg an die SV Ried verliehen und nun neu in Wr. Neustadt, ist mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus dem Spiel ausgeschieden.