Video enthält Produktplatzierungen

Salzburg baut Tabellenführung mit Auswärtssieg beim VSV aus

via Sky Sport Austria

Red Bull Salzburg hat am Freitagabend in der 27. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) seine Tabellenführung ausgebaut. Die “Bullen” siegten in Villach 3:2, während der bisher punktegleiche Titelverteidiger KAC in Innsbruck verlor. Nach exakt 4:22:01 Stunden kassierten die Klagenfurter wieder ein Gegentor und mussten sich am Ende klar 1:4 geschlagen geben.

Im Duell des zweitbesten Heimteams gegen das beste Auswärtsteam in Villach erwischten die Gäste aus Salzburg einen Traumstart. Denn nach nur 45 Sekunden musste VSV-Verteidiger Bernd Wolf wegen Stockhaltens auf die Strafbank. Und dieses erste Überzahlspiel nutzte Kapitän Thomas Raffl nach Idealpass von John Hughes zum 1:0 nach nur 69 Sekunden.

Die Villacher brauchten einige Minuten, um diesen frühen Schock wegzustecken, und kamen zu Beginn des Mitteldrittels im Powerplay zum verdienten Ausgleich durch Jerry Pollastrone (21.). Danach übernahm der VSV klar das Kommando und hatte hochkarätige Chancen, doch die Tore erzielten die Salzburger. Raffl besorgte mit seinem bereits 20. Saisontreffer das 2:1 (28.), Peter Hochkofler das 3:1 (37.). Dem ersatzgeschwächten VSV glückte im letzten Abschnitt nur noch der Anschlusstreffer durch Patrick Björkstrand (44.) im Powerplay.

Fr, 13.12.2019, 19.15 Uhr: EC Panaceo VSV – EC Red Bull Salzburg 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)
Referees: PIRAGIC, TRILAR, Nedeljkovic, Zgonc. | Zuschauer: 2.145
Goals VSV: Pollastrone (21./PP1), Bjorkstrand (44./PP1)
Goal RBS: Raffl (2./PP1, 28.), Hochkofler (37.)

(APA/erstebankliga.at)

Bild: GEPA