Video enthält Produktplatzierungen

Salzburg setzt Siegesserie gegen KAC fort

via Sky Sport Austria

Der nach der ersten Phase des Grunddurchgangs topgesetzt EC Red Bull Salzburg hat die Hinrunde in der Pick Round ohne Niederlage abgeschlossen.

Nach dem 3:2-Heimsieg über den EC-KAC, der sich zum dritten Mal in Serie geschlagen geben musste, hat Salzburg als Tabellenführer weiterhin einen Vorsprung von sechs Punkten und besitzt im Viertelfinale definitiv Heimrecht. Der Titelverteidiger blieb damit auswärts bereits zum fünften Mal ohne Punktegewinn.

In der zehnten Minute ging das Heimteam glücklich mit 1:0 in Führung: Ein Blueliner von Layne Viveiros rutschte David Madlener durch die Beine. Mit einem harten Onetimer – ebenfalls aus großer Distanz – verdoppelte Derek Joslin (16.) in Überzahl noch vor dem ersten Break. Der Meister war stets gefährlich, auch wenn sein Top-Scorer Thomas Hundertpfund verletzungsbedingt nicht auflaufen konnte, im Abschluss aber glücklos.

Im Schlussabschnitt legten die „Rotjacken“ aber noch eins drauf – und dank eines Doppelpacks von Patrick Harand war das Spiel 11,5 Minuten vor dem Ende wieder ausgeglichen. Beim 1:2 aus Sicht der Gäste zog er über rechts nach innen in den Slot und knallte die Scheibe aus dem Handgelenk in die Maschen, der Ausgleich gelang von der blauen Linie ins kurze Eck (49.).

Salzburg blieb aber dran und holte sich schlussendlich die Führung zurück und den vierten Sieg in der Zwischenrunde. Chad Kolarik stand im Powerplay frei am langen Eck und schob die Scheibe mühelos über die Linie (55.).

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 3:2 (2:0, 0:0, 1:2)

Referees: BULOVEC, GRUBER, Bedynek, Zgonc. | Zuschauer: 3.033

Tore RBS: Viveiros (10.), Joslin (16./PP1), Kolarik (55./PP1)

Tore KAC: Harand (44.,49.)

17-02-premier-league-mit-chelsea-manutd

Beitragsbild: GEPA