Salzburg spielt 1:1 gegen Sturm und holt Meistertitel

via Sky Sport Austria

(APA) Red Bull Salzburg hat am Samstag den Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels fixiert und damit die erfolgreiche Titelverteidigung geschafft. Die “Bullen” erreichten in der 34. Bundesliga-Runde vor eigenem Publikum durch Treffer von Valon Berisha (15.) beziehungsweise Bright Edomwonyi (70.) gegen Sturm Graz ein 1:1 und sind nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Berisha: “Wir sind Meister!”

 

Auch dieses Jahr darf sich Gerhard Krabath über eine Bierdusche powered by Walke freuen!

 

Der Meistertitel geht damit zum insgesamt zehnten Mal nach Salzburg, zum siebenten Mal in der Red-Bull-Ära. Die Mozartstädter haben außerdem im Cup-Finale am 19. Mai in Klagenfurt gegen die Admira die Chance auf das dritte Double in Folge. So gut wie entschieden ist auch der Kampf um Platz drei, den letzten Europacup-Fix-Startplatz. Die Wiener Austria hat nach einem 3:1-Heimsieg gegen die Admira sechs Punkte Vorsprung auf die Niederösterreicher sowie auch auf Sturm und zudem das bessere Torverhältnis als die beiden Konkurrenten.

Foda: “Verdienter Meister Salzburg”

 

Am anderen Ende der Tabelle rückte Schlusslicht Grödig mit einer 0:2-Niederlage in Ried dem Abstieg einen großen Schritt näher. Während die Innviertler nun gerettet sind, muss die Mannschaft von Coach Peter Schöttel auf ein Wunder hoffen. Grödig muss die restlichen beiden Spiele daheim gegen Salzburg und bei Mattersburg gewinnen und darauf hoffen, dass zumindest einer aus dem Duo Altach (bei Rapid und gegen Ried) und Mattersburg (auch noch bei Sturm Graz) alle Partien verliert.

Altach hatte den Klassenerhalt am Samstag quasi schon in der Tasche, kassierte in der 94. Minute zu Hause gegen den WAC aber noch das 1:1. Der Abstand auf das Tabellenende beträgt damit “nur” sechs Punkte.

 

starter-sport-beitrag

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle