WELS,AUSTRIA,16.JUL.21 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, WSC Hertha Wels vs Red Bull Salzburg. Image shows Karim Adeyemi (RBS). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

Salzburgs Adeyemi bleibt im Rennen um Golden-Boy-Award

via Sky Sport Austria

Die italienische Sportzeitung “Tuttosport” vergibt seit 2003 jährlich den Golden-Boy-Award für den besten Nachwuchsspieler der Saison. Nun wurde die Liste der Nominierten von 100 auf 80 verkleinert – ein Salzburg-Profi ist weiterhin dabei.

Bei der Suche nach einem Nachfolger für 2020-Gewinner Erling Haaland ist auch ein Bundesliga-Profi noch im Rennen: Salzburgs Karim Adeyemi (19 Jahre alt) hat den Sprung unter die Top 80 geschafft. Nicht mehr dabei ist hingegen das an Klagenfurt verliehene Bayern-Talent Alex Timossi Andersson (20 Jahre alt).

Nach Halbzeit-Remis: Salzburg nimmt erste Cup-Hürde Wels

Der Salzburg-Youngster hat im Rennen um den Titel aber große Konkurrenz: Zu den internationalen Top-Favoriten zählen Pedri (18 Jahre alt, FC Barcelona), Eduardo Camavinga (18 Jahre alt, Stade Rennes), Jeremy Doku (19 Jahre alt, Stade Rennes) und Bukayo Saka (19 Jahre alt, FC Arsenal). Auch die Talente der deutschen Bundesliga dürfen sich Chancen ausrechnen: Giovanni Reyna, Jude Bellingham (beide Borussia Dortmund) und Jamal Musiala (FC Bayern München) gehören wohl zum Favoritenkreis.

Messi, Mbappe & Haaland unter bisherigen Siegern

Im vergangenen Jahr gewann Erling Haaland die Wahl zum Golden Boy. Mit Joao Felix, Kylian Mbappe und Lionel Messi waren es stets namhafte Spieler, die den Award erhielten. Bei der ersten Auszeichnung 2003 wurde Rafael van der Vaart zum besten Spieler Europas unter 21 Jahren gekürt.

skyx-traumpass

(Red./sport.sky.de).

Beitragsbild: GEPA.