Video enthält Produktplatzierungen

Schicker: “Ich habe heute eine sehr gute Reaktion der Mannschaft gesehen”

via Sky Sport Austria

Mit einem späten 2:1-Auswärtssieg in Hartberg (Spielbericht + VIDEO-Highlights) konnte Sturm Graz den Negativlauf vorerst stoppen. Andreas Schicker, Geschäftsführer Sport bei den Grazern, drohte den Spielern unter der Woche nach der deutlichen Niederlage gegen die Salzburger noch mit Konsequenzen. Aktuell sieht er aber kadertechnisch keinen Handlungsbedarf mehr. In der Meistergruppe konnte man den Rückstand auf die Hartberger auf einen Punkt verkürzen.

“Es wird jetzt nicht sofort den großen Umbruch geben. Bei einem Sieg in Hartberg und mit dieser Leistung ist das nicht nötig”, sagte Sport-Geschäftsführer nach dem Spiel. “Wir werden die Saison mit der bestmöglichen Mannschaft zu Ende spielen.”

mi-17-6-tipico-bundesliga-meistergruppe

Schicker hatte zuletzt das vorzeitige Meisterschaftsende für manchen Akteur in Aussicht gestellt, sollte die Hartberg-Partie erneut danebengehen. “Wie wir aber gespielt haben, war eine richtige Reaktion, mit Leidenschaft und Herz und richtig aggressiv nach vorne. Ich bin sehr glücklich, dass die Mannschaft in einer so schwierigen Phase gezeigt hat, dass mit Sturm noch zu rechnen ist”, sagte Schicker zur APA.

Der 33-Jährige wollte nach dem Lebenszeichen “nicht himmelhochjauchzend” sein, sah sich in seinem Warnschuss aber bestätigt. “Es war wichtig, klare Worte zu finden. Damit die Mannschaft weiß, dass ich am Trainer festhalte und von ihr eine Reaktion fordere.”

Despodov mit Doppelpack! Sturm dreht Spiel in Hartberg

mi-17-6-tipico-bundesliga-meistergruppe