Schicker zu Sturm-Transfers: “Es sollte so bleiben, wie es ist”

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm Graz musste in der 13. Runde gegen den SK Rapid Wien eine schmerzhafte 1:4-Niederlage einstecken. Aus der Bahn werfen lässt sich der Verein deshalb allerdings nicht und fokussiert sich stattdessen auf den bereits vorhandenen Kader. 

Sturm Geschäftsführer Sport Andreas Schicker sagt im Sky Interview, dass die Niederlage abgehakt ist und der Verein sich der zukünftigen Kaderplanung widmet. Er verrät außerdem, dass der Verein nicht mehr mit Stürmer Emeka Eze planen wird. Ganz anders schaut es mit dem jungen David Nemeth aus, der aktuell von Mainz 05 ausgeliehen ist. Den 19-jährigen Verteidiger würden die Steirer gerne auch über den Sommer hinaus behalten.

Die ansonsten ruhige Transferzeit ist Schicker genau recht und er betont seine Zufriedenheit mit dem aktuellen Kader: “Ich denke, dass wir eine super Qualität im Kader haben und da werden wir sehen was am Ende herauskommt.“ 

skyx-traumpass