GEPA-25081368019 - SALZBURG,AUSTRIA,25.AUG.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, Red Bull Salzburg vs FC Admira Wacker Moedling. Bild zeigt den Jubel von Florian Klein, Jonatan Soriano und Stefan Hierlaender (RBS). Foto: GEPA pictures/ Felix Roittner

Schmidt: “Kein Sieg mit Glanz und Gloria”

via Sky Sport Austria

Der gewinnt in einem schwierigen Spiel 1:0 gegen . Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

(Spieler ):

 

…über seine Verletzung: “Ich hoffe, ich kann bald wieder spielen. Aber es wird noch einige Zeit dauern, ich muss mich immer noch ein bisschen gedulden. Aber wir wissen schon von anderen Spielern, dass das eine Scheißverletzung ist. Aber da muss man durch, Unkraut vergeht nicht und ich werde sicher noch in dieser Herbstsaison auflaufen.”

 

…über die aktuellen Innenverteidiger Ramalho und Hinteregger: “Ich habe schon in der Vorbereitung gesehe, dass das kein Problem wird, sie machen einen hervorragenden Job. Unsere Innenverteidigerposition ist besonders anspruchsvoll, wir haben doch eine sehr offensive Spielweise. Sie machen das wirklich beide sensationell.”

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Es war heute ein sehr schwieriges Spiel für uns und wir müssen zufrieden sein mit dem 1:0. Man hat schon gemerkt, dass uns das Spiel vom Donnerstag noch in den Knochen steckt. Das war nicht das Hauptübel, aber die Admira hat es uns nicht einfach gemacht. Sie waren sehr aggressiv. Es war kein Zauberfußball, aber am Ende zählen die drei Punkte.”

 

…über die Tabellensituation: “Für uns ist es immer wichtig, dass wir oben stehen. Wir wollen das durchziehen. Das war heute kein Zauberfußball, wichtig waren die drei Punkte, das wir auf dem ersten Platz geblieben sind.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Ich bin sehr zufrieden, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es war nicht einfach, Donnerstag hatten wir ein sehr anstrengendes Spiel und die Schwierigkeit lag sicherlich heute darin, dass wir das Spiel nicht frühzeitig entschieden haben und wir viele Situationen, in denen wir klare Torchancen hätten kreieren können, nicht sauber ausgespielt haben. Admira hat immer daran geglaubt in das Spiel zurückzukommen, sie haben das sehr gut gemacht und viel riskiert hinten raus. Da muss man entweder das zweite Tor machen oder die Kontersituationen gut verteidigt und das hat die Mannschaft gemacht. Es war kein Sieg mit Glanz und Gloria, aber ein hochverdienter Sieg. Und daher bin ich sehr zufrieden.”

 

…über die Defensive: “Ich glaube 1:0 haben wir noch nicht so oft gewonnen, seit ich hier bin. Von daher freue ich mich heute mal, dass es ein knapper Sieg war und vor allem, dass die Null steht.”

 

…über 25 ungeschlagene Spiele in der Bundesliga: “Natürlich ist das eine schöne Erkenntnis, wenn man so lange nicht verliert. Aber da gibt es jetzt nichts Besonderes dafür, aber es zeigt einfach welche Mentalität die Mannschaft hat. Es waren auch viele enge Spiele dabei, gerade in der letzten Saison waren viele Spiele dabei, die wir noch gedreht haben. Von daher ist es ein klasse Zeichen für den Charakter der Mannschaft.”

 

…über das Europa League Rückspiel: “Wir werden da 1000 % konzentriert reingehen, werden uns top vorbereiten. Wir werden da hinfahren, um das Spiel zu gewinnen und nichts dem Zufall zu überlassen.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Jede Niederlage ist ärgerlich, wie diese zustande gekommen ist macht es noch ein Stück ärgerlicher. Aber das ist vorbei, abhaken und beim nächsten Spiel werden wir schauen, dass wir wieder punkten. Es gibt einige Dinge, die am heutigen Tag für uns sprechen. Aber unter dem Strich bleibt die Niederlage und die Enttäuschung, dass wir heute aus Salzburg nichts mitnehmen. Aber man muss schon auch sagen, dass der Sieg von Red Bull in Ordnung geht.”

 

…über den Elfmeter: “Der Elfmeter war unglücklich und unnötig.”

 

…über die restliche Saison: “Ich habe es eingangs der Saison schon erwähnt: die Mannschaft hat die Qualität die Liga zu halten und das ist unser Ziel. Heute wäre es ein Bonus, wenn wir etwas mitgenommen hätten. Das ist uns leider nicht gelungen, aber wir werden es nächste Runde wieder versuchen.”

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: “Salzburg hat nicht wirklich überzeugt, vor allem in der Chancenverwertung. Sie haben einige gute Chancen vorgefunden, aber teilweise stümperhaft vergeben. Das gehört aber auch dazu, dass man da konzentriert ist und solche Chancen verwertet. Es geht auch sehr schnell, dass man ein Tor einfängt und die Admira war ein- oder zweimal knapp dran. Es war letztendlich ein verdienter Sieg, aber es kann auch schief gehen, wenn der Biss fehlt, der Salzburg eigentlich auszeichnet.”

 

…über Salzburg: “Es sind unheimlich schwere Spiele gegen absolute Außenseiter, vor wenigen Zuschauern. Noch dazu nach einer schweren internationalen Partie. Diese Spiele muss man erst gewinnen und sie haben sie gewonnen. Die Chancenauswertung war zwar nicht berauschend, aber sie sind zu sehr vielen Chancen gekommen, das muss man ihnen auch hoch anrechnen. Aber da war die Konzentration nicht da.”

 

…über Admira unter Oliver Lederer: “Sie gefallen mir sehr gut. Oliver hat ein super Händchen, er ist sehr einfühlsam, er hat taktisch einiges drauf. Heute hat man auch wieder gesehen, dass schon auch Qualität drin ist. Das muss man natürlich immer wieder versuchen abzurufen, was schwer ist. Aber es verlangt niemand von der Admira, dass sie nach Salzburg kommen und das Spiel gewinnen. Aber sie haben sich sehr gut verkauft und man muss der Mannschaft auch ein Kompliment aussprechen, sie haben bis zum Schluss gefightet und versucht den einen Punkt zu schaffen.”

 

…über den Elfmeter für Salzburg: “Auer sieht natürlich im letzten Moment, dass Soriano hinter ihm steht und macht diese unglückliche Bewegung, die natürlich aus der Sicht des Schiedsrichters sehr blöd aussieht. Der Arm geht zum Ball, letztendlich hat er ihn dann mit der Schulter getroffen. Aber es war ungeschickt und dem Schiedsrichter ist letztendlich gar nichts anderes übrig geblieben.”