Schumacher-Kolumne: “Sebastian ist froh, wenn die Episode Ferrari vorbei ist”

via Sky Sport Austria

Sky Experte Ralf Schumacher beleuchtet in seiner Kolumne die wichtigsten Themen rund um den Formel-1-Zirkus. Dieses Mal geht es unter anderem über die Scuderia Ferrari und die Zukunft von Sebastian Vettel.

Mit Ferrari muss man nach dem vergangenen Wochenende Mitleid haben. Soweit ist es mit dem wichtigsten, traditionsreichsten Team der Formel 1 gekommen! Das ist ja eine Katastrophe. Man kann für die Formel 1 nur hoffen, dass Ferrari das schnell wieder in den Griff bekommt.

06-09-formel-1-gp-von-italien

Ich möchte gerade nicht in Binottos Haut stecken! Er hat jetzt zwei italienische Grand Prix vor der Brust! Puh. Da kann man ihm nur wünschen, dass sie besser unterwegs sein werden. Daran zu glauben, fällt mir aber schwer.

Der Motor ist das Kernproblem. Er ist der Schwächste in der ganzen Formel 1. Dadurch haben sie ein enormes Defizit. Vor allem eine Sache ist bedenklich: Wenn man in der Formel 1 einmal eine Richtung einschlägt, eine Entwicklungs-Guideline festsetzt, die sich dann aber fatalerweise als falsch herausstellt, dann hat man ein massives Problem. Da wieder wegzukommen ist extrem schwierig. Vor allem wenn die Rennen so dicht getaktet sind!

Ich könnte mir vorstellen, dass man zu Hause in der Firma das Konzept schon komplett überdenkt. Vielleicht etwas Großes ändert. Aber das wird dann leider erst frühestens in drei bis vier Wochen auf der Strecke zu sehen sein.