Schwalbe statt Tritt – Ramos wehrt sich mit Videobeweis

via Sky Sport Austria

Sergio Ramos wurde nach der Niederlage Spaniens gegen England (2:3) wegen eines angeblichen Fouls wieder zum Buhmann der Fußball-Welt. Später entlastet sich der Real-Star mit einem Video.

Sergio Ramos von Real Madrid soll im Länderspiel gegen England angeblich den am Boden liegenden Raheem Sterling abseits des Geschehens absichtlich böse auf den Fuß getreten haben. Dafür hatte der Spanier jede Menge Kritik auf der Insel in den sozialen Medien hinnehmen müssen.

Doch der mutmaßliche Ramos-Fehltritt war gar keiner: Der Abwehrspieler twitterte am Mittwochmorgen eine Videosequenz, die zeigt, dass der 32-Jährige während sich Sterling vor Schmerzen krümmt, gar nicht in der Nähe des Engländers war. Ramos schrieb zudem nur: “Nada mas que descir.” Frei übersetzt: ohne Worte.

Woher Sterling die Phantomschmerzen hatte, kann nur der 23-Jährige Engländer selbst beantworten.

(skysport.de)

alle-sportnews-im-ueberblick

Beitragsbild: Getty Images