Video enthält Produktplatzierungen

Siege für Londoner Clubs Arsenal und Tottenham

via Sky Sport Austria

In der englischen Fußball-Premier-League haben die beiden Sonntag-Spiele mit Siegen der Londoner Clubs geendet. Während das 3:2 von Tottenham Hotspur bei Aston Villa erst in der letzten Minute fiel, ging es beim 4:0 von Arsenal über Newcastle United klarer zu. ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro erlebte bei den Verlierern nicht nur aufgrund der Niederlage kein Startelf-Debüt nach Wunsch.

Der Steirer gab bei den auf Rang 13 rangierenden “Magpies” auf rechts den emsigen Flankenläufer, bekam vor dem 0:2 durch Nicolas Pepe (57.) aber von Vorlagengeber Bukayo Saka ein “Gurkerl” geschoben und wurde in der 74. Minute ausgewechselt. Die weiteren Tore von Arsenal, das nach dem höchsten Liga-Saisonsieg nach zuletzt vier Remis Zehnter ist, erzielten Pierre-Emerick Aubameyang (54.), Mesut Özil (90.) und Alexandre Lacazette (95.).

Lokalrivale Tottenham jubelte dank Son Heung-Min über den Vorstoß auf Platz fünf. Der Südkoreaner avancierte in der 94. Minute noch zum Doppeltorschützen. Villas Björn Engels, der zuvor zum 2:2 getroffen hatte, leistete sich den entscheidenden Schnitzer.

APA

17-02-premier-league-mit-chelsea-manutd

Bildrecht: Getty