PYEONGCHANG,SOUTH KOREA,15.FEB.17 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS World Cup - large hill, men. Image shows Stefan Kraft (AUT). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

Skispringen: Kraft Weltcup-Zweiter von Normalschanze in Pyeongchang

via Sky Sport Austria
Pyeongchang (APA) – Stefan Kraft hat bei der Olympia- und WM-Generalprobe in Pyeongchang am Donnerstag seinen siebenten Podestplatz in Serie erreicht. Der Salzburger musste von der Normalschanze mit 106 und 107 Metern nur dem Polen Maciej Kot (108,5/110,5) um vier Punkte den Vortritt lassen. Auf Rang drei ist der Deutsche Andreas Wellinger gesprungen.

Kraft reduzierte im Skisprung-Weltcup als Zweiter seinen Rückstand auf den Polen Kamil Stoch, der den sechsten Tagesrang belegte, auf 60 Punkte.

1. Maciej Kot (POL) 256,2 (108,5/110,5)
2. Stefan Kraft (AUT) 252,2 (106,0/107,0)
3. Andreas Wellinger (GER) 240,8 (99,0/112,0)
4. Peter Prevc (SLO) 240,0 (109,0/102,0)
5. Daniel-Andre Tande (NOR) 238,8 (111,5/104,5)
6. Kamil Stoch (POL) 231,7 (100,0/107,5)
7. Jewgenij Klimow (RUS) 230,5 (107,0/106,0)
8. Dawid Kubacki (POL) 228,3 (101,5/105,5)
9. Andreas Wank (GER) 226,3 (102,0/103,0)
10. Robert Johansson (NOR) 224,6 (102,5/111,5)
11. Roman Koudelka (CZE) 221,9 (98,0/103,5)
12. Stephan Leyhe (GER) 218,8 (101,0/102,0)
13. Michael Hayböck (AUT) 217,9 (99,5/104,5)
14. Anze Lanisek (SLO) 217,4 (109,0/92,0)
15. Clemens Aigner (AUT) 217,0 (108,0/94,5)
16. Halvor Egner Granerud (NOR) 216,4 (102,5/104,5)
17. Andreas Stjernen (NOR) 215,9 (100,5/102,5)
18. Piotr Zyla (POL) 213,0 (106,5/96,5)
19. Denis Kornilow (RUS) 212,9 (99,5/106,0)
20. Manuel Fettner (AUT) 212,8 (97,0/105,0)
21. Taku Takeuchi (JPN) 208,0 (104,0/93,0)
22. Alexej Romaschow (RUS) 205,3 (102,0/103,0)
23. Jernej Damjan (SLO) 205,2 (102,0/97,0)
24. Domen Prevc (SLO) 204,8 (105,0/92,5)
25. Karl Geiger (GER) 204,7 (107,0/88,0)
26. Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) 204,2 (107,0/91,0)
27. Markus Schiffner (AUT) 203,6 (100,5/97,0)
28. Ville Larinto (FIN) 198,5 (99,0/99,0)
29. Jakub Janda (CZE) 194,6 (99,5/92,5)
30. Kaarel Nurmsalu (EST) 189,3 (107,0/85,5)

nicht für das Finale qualifiziert u.a.: 32. Stefan Huber – 40. Philipp Aschenwald (beide AUT)

Beitragsbild: GEPA