SKN-Trainer Helm: “Wir haben ein ganz klares Ziel vor Augen”

via Sky Sport Austria

Den Saisonstart hat man sich beim SKN St. Pölten wohl ganz anders vorgestellt. Nach neun Runden ist der Bundesliga-Absteiger nur Vorletzter und hat erst zwei Siege auf dem Konto. Cheftrainer Stephan Helm war am Montag bei “Talk & Tore” zu Gast und gab Einblick in die aktuelle Situation beim SKN.

Wir haben ein ganz klares Ziel vor Augen. Auch mit der Zusammenarbeit mit dem VfL Wolfsburg. Da wird sehr, sehr viel möglich sein. Ich glaube, dass wir auf einem guten Weg sind“, meinte der Cheftrainer, der zuletzt einen 4:0-Sieg gegen Amstetten bejubeln durfte.

Helm: “Da geht mehr”

Aktuell hat man dennoch nur sieben Punkte auf dem Konto. Helm:”Da geht mehr. Es ist ein Riesen-Umbruch. Wir haben 19 Spieler abgegeben, 14 neue Spieler, ein neues Trainerteam, eine komplett neue Spielidee, der Abstieg war noch präsent. Es ist einfach so, dass wir sehr schnell, sehr viele Dinge vorantreiben wollten. Negative Ergebnisse haben unsere Entwicklung gebremst. Ich glaube aber, dass wir diese Phase jetzt relativ gut überstanden haben.