Erster Sky Stammtisch im Bermuda Bräu

via Sky Sport Austria
Zum ersten Mal fand heute beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Irland und Österreich unser Sky Stammtisch statt. Im Bermuda Bräu verfolgten die Moderatoren Johannes Brandl und Thomas Trukesitz mit den Experten Toni Polster, Stefan Maierhofer und Alfred Tatar die Partie und gaben auch sehr Interessantes von sich:
Toni Polster:
…über das Spiel: „Ich glaube wir haben fünfundachtzig Minuten alles richtig gemacht, kriegen dann ein Tor aus einem Konter wo der Ball lange nach vorne geschossen wird, Dragovic den Zweikampf den er nie verlieren darf, verliert. Die letzten paar Minuten sind wir dann richtig geschwommen. Da wäre sogar noch ein Sieg für die Iren möglich gewesen. Unterm Strich ist es wahrscheinlich ein gerechtes Unentschieden. Die Jungs haben alles gegeben.“
…über das schönste Tor das er erzielt hat: „Da habe ich so meine Probleme, weil für mich zählen ja alle gleich. Ich habe sie alle gern. Deswegen habe ich die reingenudelten genauso gern gemocht wie die, die ins Kreuzeck gegangen sind.“
…über die Leistung von Stefan Lainer: „Er ist normal sehr torgefährlich, der Lainer. Ich glaube er ist der erfolgreichste Verteidiger in der Liga, hat fünf oder sechs Tore in der abgelaufenen Meisterschaft gemacht, glaube ich.“
…über das Zweikampfverhalten von Dragovic beim Gegentor: „Das darf dem Dragovic nicht passieren. So ein billiges Tor.“
…über die Leistung von Guido Burgstaller: „Er hat viel gearbeitet. Es war ein undankbares Spiel für ihn, aber er hat es gut gemacht.“
…darüber, dass Alfred Tatar und er denselben Sponsor haben: „Die wollten einen Schönen und einen nicht so Schönen, da habe ich gesagt, nehmt den Freddy.“
…über die Nationalmannschaft der 80er Jahre: „Die 84er Nationalmannschaft war eine tolle Truppe, mit dem Ogris.“
…über das Defensivverhalten der Iren bei Hintereggers Tor: „Es macht jeder Trainer anders. Normalerweise hast du einen am kurzen Eck stehen. Wenn da einer am kurzen Eck steht ist das kein Tor.“
 
Stefan Maierhofer:
…über das Spiel: „Wir haben es verabsäumt das zweite Tor einfach zu machen, weil wir doch erste Halbzeit überlegen waren, zweite Halbzeit nicht viel vom Spiel gehabt haben, aber doch die Chance vom Grillitsch, bei der zweiten Aktion aus der Drehung eigentlich gut gehalten von Randolph. Gleich darauf war dann eigentlich der Gegentreffer.“
…über die Iren: „Die Iren sind körperlich robuste Spieler.“
…darüber ob er bei Mattersburg bleibt: „Jetzt konzentriere ich mich auf den Verein, auf Mattersburg und freue mich auf die neuen Aufgaben, die ab Donnerstag dort beginnen. Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Gerüchte gibt es viele, aber ich habe jetzt in Mattersburg die beste Lösung gefunden.“
…über das Zerwürfnis zwischen Marcel Koller und Andreas Ulmer: „Ich verstehe den Andi. Ich verstehe halt nicht wie die ganze Sache aufgebauscht wurde.“
…über das Potenzial der österreichischen Mannschaft: „Wir haben die Qualität um das Spiel machen zu können.“
 
…über das Tor von Hinteregger: „Das mit dem Lucky Punch machen wir in der dreißigsten Minute.“
 
Alfred Tatar (Sky Experte):
…über das Spiel: „Wenn man 1:0 führt und das Spiel ist zerfahren, so wie es in der zweiten Hälfte war, dann entscheidet eine Kleinigkeit. Die Kleinigkeit war, dass Dragovic diesen Zweikampf verloren hat. Heute war es leider nur Unentschieden, aber völlig unverdient bis zu diesem Zeitpunkt.“
 
…über die Spielanlage der Iren: „Die Spielidee der Iren war nach fünf Sekunden erkennbar. Keine drei, vier Pässe, sondern der hohe Ball nach vorne.“
…über die Leistung von David Alaba im zentralen Mittelfeld: „Schade finde ich, dass der Spieler der beim stärksten Verein spielt, Alaba, eigentlich zentral im Mittelfeld nicht zur Geltung kommt. Für unsere Zwecke hat er nichts Positives bewirkt. Auch hier muss man irgendwann sagen, es ist genug, spiel auf deiner angestammten Position links in der Verteidigung. Das möchte ich jetzt hier deponieren auch wenn mich alle prügeln. Der David interpretiert mehr in sich hinein als da ist auf dieser Position.“
 
…darüber, dass Österreich gegen Ende des Spiels nachgelassen hat: „Die sind wie der Dracula im Sarg gelegen und haben von uns eine Bluttransfusion gekriegt.“
…über die schwarz-weißen Trikots der Nationalmannschaft: „Fußball ist ein bunter Sport und schwarz ist das was man trägt, wenn man zum Begräbnis geht.“
…über Out-Einwürfe: „Einwürfe sind etwas ganz Seltsames im Fußball, weil man hat den Ball und schenkt ihn gleich wieder her. Von neunzig Einwürfen sind siebenundachtzig beim Gegner.“
 
…über die Spielweise der Iren: „Wenn das eine Regionalligapartie wäre würden wir sagen Irland ist eine Hundstruppe.“
…über die österreichische Hymne: „Wenn man unsere Hymne anhört schlaft man ja ein. Wenn ich andere Hymnen höre haben die viel mehr Speed.“
…während des Spiels über das Endergebnis: „Ich fresse einen Besen, wenn das nach siebenundachtzig Minuten nicht noch 0:0 steht.“