FUERSTENFELD,AUSTRIA,23.NOV.15 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Fuerstenfeld Panthers vs BC Vienna. Image shows Roland Streinz and Lucas Hajda (Sky). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Sky Experte Hajda: „Das war eine unglaubliche Partie“

via Sky Sport Austria
  • Zoran Kostic: „Es ist nichts Neues, dass wir uns selber schlagen“
  • Radomir Mijanovic: „Am Ende hat heute nur das Glück entschieden“
  • Karl Sommer: „Werden diese Woche noch einen Insidespieler verpflichten“


Der BC Vienna gewinnt nach Verlängerung mit 77:72 gegen die Fürstenfeld Panthers. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

():

…über das Spiel: „Ich freue mich natürlich, dass wir gewonnen haben und die Heimserie anhält.“

 

():

…über das Spiel: „Ich freue mich natürlich, dass wir das Spiel am Ende noch gewonnen haben. Es war ein Up and Down, aber von diesem Spiel können wir mitnehmen, dass man nie aufgeben darf. Ich freue mich, dass wir das Spiel für uns entschieden haben, auch wenn ein bisschen Glück dabei war.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Entscheidend waren heute die großen Spieler. Ware musste mit 5 Fouls aus der Partie, das war ein Vorteil für uns, besonders bei dem entscheidenden Rebound und in der Overtime haben wir unter dem Korb dominiert. Dann mussten die Fürstenfelder Spieler unter dem Korb helfen und wir hatten freie Würfe.“

…über die fehlende Konstanz seiner Mannschaft: „Bei uns ist es nichts Neues, dass wir uns selber schlagen. Wir sind ein Team, dass manchmal gegeneinander kämpft und manchmal gegen den Gegner, das ist so.“

…über die Foulprobleme von Fairell: „Er lernt das nicht, das wird ganz schwer. Das ist schon mindestens sein zehntes Spiel, in dem er schnell drei Fouls hat und wir dann auf eine Zonenverteidigung umstellen müssen. Das passt manchmal nicht zum Gegner, aber er muss spielen, weil er der einzige Center mit dieser Qualität ist. Das ist Realität bei uns.“

 

():

…über das Spiel: „Ich bin nicht ganz zufrieden mit meinem Debüt, weil wir verloren haben. Mit meiner eigenen Leistung bin ich nicht unglücklich, aber ich kann mich noch steigern und es tut mir leid, dass ich die Mannschaft nicht gut genug unterstützen konnte um mein erstes Spiel zu gewinnen.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Diese dritte Niederlage in Folge beunruhigt mich nicht, ich blicke nur nach vorne und jetzt geht es darum wieder zu gewinnen. Am Ende hat heute nur das Glück entschieden.“

 

(Präsident ):

…über die Kaderplanungen: „Wir haben sehr viele Verletzte gehabt und das war sicher das größte Problem, wir haben einen sehr kleinen Kader. Jetzt haben wir uns mit Luka Katura verstärkt, er wird uns sicher sehr helfen können und wir werden diese Woche noch einen Insidespieler verpflichten, unsere große Schwäche war in den letzten Wochen der Rebound.“

 

(Gönner BC Vienna und Fürstenfeld Panthers):

…über sein finanzielles Engagement: „Ich denke es ist ein gutes Engagement für beide Vereine, ich stehe dazu und die Liga sollte sich darauf einstellen, dass bei beiden Vereinen noch etwas passieren wird. Ich werde bei Verpflichtungen immer gefragt, irgendjemand soll dann ja unterstützen. Und natürlich gibt man ein bisschen mehr, wenn es darum geht, dass einer der beiden Vereine am Ende ganz vorne steht. Wir zeigen der Liga Stück für Stück, dass da noch was geht.“

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Das vierte Viertel war ähnlich wie das zweite, Vienna hat nachgelassen und Fürstenfeld hat den Braten gerochen. Sie hatten die Partie eigentlich gedreht mit einem sensationellen Wurf, aber das Foul von Car war dann ein Blackout. Dann haben die Wiener das wieder irrsinnig gut gelöst mit dem absichtlich verworfenen Freiwurf und dem Nachsetzen. In der Verlängerung war es dann ein relativ leichtes Spiel durch die Foulbelastung der Fürstenfelder, aber selbst dann hätte mit Glück noch etwas passieren können für Fürstenfeld. Das war eine unglaubliche Partie, aber sie ist doch hergeschenkt worden von Fürstenfeld.“

…über den Fürstenfelder Neuzugang Katura: „Das war eine sehr positive Partie für ihn. Er war super vom Mannschaftsspiel her, er hat wichtige Würfe getroffen, er war sehr wichtig. Er ist ein wichtiger Mann in den Minuten, in denen Car nicht so richtig da ist, er gibt Selbstvertrauen und hat Erfahrung. Er wird noch ganz wichtig sein für Fürstenfeld heuer.“

…über Player of the Game Miletic: „Es war irrsinnig schwierig, Fairell war auch sehr wichtig für die Mannschaft, aber bei Miletic hat mich einfach der Kampfgeist und seine wichtigen Punkte überzeugt, auch sein Einsatz in der Defensive.“