GRAZ,AUSTRIA,03.MAR.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Sturm Graz vs LASK Linz. Image shows headcoach Oliver Glasner (LASK). Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Sky-Info: Glasner mit deutschem Bundesligisten im Gespräch

via Sky Sport Austria

Während der Wechsel von Salzburg-Trainer Marco Rose zu Borussia Mönchengladbach laut Medien bereits fixiert sein soll, macht nun ein weiterer Erfolgstrainer der österreichischen Bundesliga von sich reden. Nach Sky-Informationen soll Oliver Glasner auf den Zetteln der Verantwortlichen zweier deutscher Bundesligisten stehen.

Der VfB Stuttgart liegt nach 27 Runden auf dem 16. Platz der Deutschen Bundesliga, 20 dieser Spiele war Markus Weinzierl für die Mannschaft verantwortlich. Sollten die Stuttgarter in dieser Saison am Klassenerhalt vorbeischrammen, würde man wohl auch die Zusammenarbeit mit Weinzierl beenden. Hier kommt Oliver Glasner ins Spiel.

Nach Sky Informationen haben die Stuttgarter bereits erste Sondierungsgespräche mit Glasner geführt. Konkret würde es wohl um ein Engagement als Trainer in der 2. Bundesliga gehen, wie reizvoll das für Glasner allerdings wäre, ist fraglich. Sollte der 44-Jährige die aktuelle Saison mit dem LASK auf Platz zwei beenden, würde man nächste Saison die Champions-League-Qualifikation bestreiten.

Einige Interessenten

Generell ist Glasner hinter Rose der aktuell wohl begehrteste Trainer der tipico Bundesliga. Neben Stuttgart zeigt nämlich auch der VfL Wolfsburg Interesse an Glasner, wie die Anwesenheit von Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport in Wolfsburg, beim Cup-Spiel zwischen dem LASK und Rapid zeigt.

Auch eine Nachfolge von Marco Rose in Salzburg ist denkbar. Nach Sky-Informationen besitzt Glasner eine Klausel, die dem 44-Jährigen einen Vertragsausstieg ermöglicht, sollte ein Posten in der Mozartstadt frei werden. Salzburg soll aber bereits einen anderen Kandidaten im Auge haben. Wie die Bild im Februar dieses Jahres berichtete, soll Leipzigs Co-Trainer Jesse Marsch der heißeste Kandidat auf eine mögliche Rose-Nachfolge sein.

Klar ist, Oliver Glasner leistet bei den Linzern beeindruckende Arbeit, die Interessenten anlockt. Ob diese Interessenten den 44-Jährigen aus Oberösterreich loseisen können, wird sich erst zeigen.

Rose zu Gladbach? Eberl bestätigt “Einigung mit einem Trainer”

07-04-skybuliat

Beitragsbild: GEPA