St. Pölten-General Manager Blumauer zur Transfersperre

via Sky Sport Austria

Der SKN St. Pölten befindet sich aktuell im Trainingslager in der Türkei. General Manager Andreas Blumauer äußerte sich im Interview mit unserem Reporter Johannes Hofer zur von der FIFA verhängten Transfersperre.

“Wir wussten zu Beginn nicht, wie wir damit umgehen soll. Aber mittlerweile haben wir gelernt, und uns jetzt erkundigt und müssen damit leben. Wir glauben, dass die Kampfmannschaft gut aufgestellt ist und wir gut vorbereitet für das Frühjahr sind”, zeigt sich Blumauer gelassen.

“Wir haben zuerst einen österreichischen Anwalt und später einen aus der Schweiz eingeschaltet. Momentan können wir nur unsere Stellungnahmen abgeben und abwarten”, erklärt der SKN-Manager die Vorgehensweise der Niederösterreicher nach dem Bekanntwerden der Sperre.

Andreas Blumauer zur Transfersperre

Video enthält Produktplatzierungen

Aktuell versuche man für die Wintertransferperiode noch einige Tage herauszuschlagen, um zumindest die Erlaubnis zu bekommen, Jugendspieler oder Spieler für die Amateure anzumelden. Sollte dies nicht gelingen, will man im Frühjahr alles soweit aufklären, damit es im Sommer keine Probleme mehr gibt. Das höchstmögliche Strafmaß sei laut Blumauer im Moment nicht abzuschätzen.

SKN-Coach Popovic: “Neuverpflichtungen hätten uns gut getan”