GEPA-12101363051 - GUESSING,AUSTRIA,12.OKT.13 - SPORT DIVERS, BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball Bundesliga, Guessing Knights vs Swans Gmunden. Bild zeigt ein Feature mit einem Korb und einem Ball. Foto: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Start der Rückrunde für österreichische Euro-Fighter

via Sky Sport Austria

Für die beiden Vertreter der ADMIRAL Basketball Bundesliga im FIBA Europe Cup geht es Dienstag und Mittwoch mit der Rückrunde weiter: Die magnofit Güssing Knights gastieren am Dienstag bei Elan Chalon (FRA), die ece bulls Kapfenberg empfangen mit STB Le Havre ebenfalls einen französischen Vertreter. Beide österreichischen Teams verloren ihr Auftaktspiel recht deutlich. Während Kapfenberg aber noch auf den ersten Sieg im FIBA-Europe Cup wartet, konnte sich Güssing bereits zweimal behaupten und ist momentan auf dem wichtigen 2. Tabellenplatz.

 

Die magnofit Güssing Knights konnten zuletzt zwei Gruppenspiele gegen die SPM Shoeters Den Bosch und gegen KK Zlatorog Lasko für sich entscheiden, gegen Elan Chalon geht man dennoch als Underdog ins Rennen. Nach den ersten drei Runden sind die Franzosen noch ungeschlagen und wollen dies natürlich auch gegen die Knights bleiben. Ausschlaggebend für die bisherigen Erfolge ist sicherlich die Ausgeglichenheit des Kaders. Ähnlich wie bei den Knights gibt es nicht den einen go-to-guy den es zu stoppen gilt. Im Durchschnitt scoren – wie auch bei den Knights – fünf Spieler zweistellig. Nach einen guten Start in die Meisterschaft, sind die Franzosen allerdings zuletzt etwas ins Straucheln gekommen und mussten drei Niederlagen in Serie einstecken. Die erste Niederlage überhaupt in der Meisterschaft verzeichneten die Knights erst vor wenigen Tagen. Für Headcoach Matthias Zollner ist es wichtig einen weiteren Fortschritt im Spiel der Knights zu erkennen: „Wir wollen in Chalon wieder einen Schritt nach vorne machen. Die Spiele auf internationalen Boden werden uns im Verlauf der Saison weiterhelfen.“. Fraglich ist der Einsatz von Dane Watts und Moritz Lanegger, die aber auf jeden Fall die Reise mit antreten werden.

Elan Chalon – magnofit Güssing Knights

Dienstag, 17. November, 20.00 Uhr in Chalon

 

KK Zlatorog Lasko – SPM Shoeters Den Bosch

Mittwoch, 18. November, 19.00 Uhr in Lasko

 

  Team Games W/L F/A Points
1. Elan Chalon (FRA) 3 3/0 257/194 6
2. magnofit Güssing Knights 3 2/1 245/245 5
3. SPM Shoeters Den Bosch (NED) 3 1/2 213/217 4
4. KK Zlatorog Lasko (SLO) 3 0/3 206/265 3

 

 

Die ece bulls Kapfenberg konnten in der Hinrunde, trotz ansprechender Leistungen, noch keinen Sieg verbuchen und es wird nicht leichter. Mit STB Le Havre empfängt man den aktuellen Tabellenführer der Gruppe E – allerdings punktegleich mit den anderen beiden Teams der Gruppe E. Im FIBA Europe Cup läuft es gut für den Neo-Club von Travis Taylor, anders in der französischen Meisterschaft. Sieben Niederlage, null Siege. Aber auch Kapfenberg musste zuletzt bewerbsübergreifend sieben Niederlagen in Serie einstecken. Le Havre mit Sicherheit ein undankbarer Gegner, um sich aus einer Krise herauszuspielen. Bulls Coach Michael Schrittwieser ist dennoch optimistisch: „Meine Mannschaft zeigt zurzeit 2 Gesichter, mit einer Leistung wie zuletzt im Europacup gegen Cantu wollen wir den französischen Erstligisten voll fordern und eine Überraschung abliefern.“

 

ece bulls Kapfenberg – STB Le Havre

Mittwoch, 18. November, 19.30 Uhr in Kapfenberg

 

Foxtown Cantu – Boras Basket

Mittwoch, 18. November, 20.30 Uhr in Le Havre

 

  Team Games W/L F/A Points
1. STB Le Havre (FRA) 3 2/1 221/206 5
2. Boras Basket (SWE) 3 2/1 262/248 5
3. Foxtown Cantu (ITA) 3 2/1 239/235 5
4. ece bulls Kapfenberg 3 0/3 207/240 2